Search Results: cultural-anthropology-tribes-states-and-the-global-system

Cultural Anthropology

Tribes, States, and the Global System

Author: John H. Bodley

Publisher: Rowman & Littlefield

ISBN: 1442271906

Category: Social Science

Page: 464

View: 1198

Cultural Anthropology provides students with the anthropological tools to question and understand their own culture and the world. Key updates for the sixth edition include a shorter length and more streamlined focus, China and Hindu South Asia combined into a single chapter, a new chapter assessing imperialism and the breakdown of states, and more.

Cultural Anthropology, Tribes, States, and the Global System

Anthropology, Anthropology

Author: CTI Reviews

Publisher: Cram101 Textbook Reviews

ISBN: 1478402342

Category: Education

Page: 292

View: 6521

Facts101 is your complete guide to Cultural Anthropology, Tribes, States, and the Global System. In this book, you will learn topics such as as those in your book plus much more. With key features such as key terms, people and places, Facts101 gives you all the information you need to prepare for your next exam. Our practice tests are specific to the textbook and we have designed tools to make the most of your limited study time.

Anthropology and Contemporary Human Problems

Author: John H. Bodley

Publisher: Rowman Altamira

ISBN: 0759121583

Category: Social Science

Page: 411

View: 9937

Bodley trenchantly critiques the most pressing global mega-problems, such as unsustainable growth, resource depletion, global warming, and poverty and conflict, and shows how anthropology makes it possible to find solutions.

Victims of Progress

Author: John H. Bodley

Publisher: Rowman & Littlefield

ISBN: 1442226943

Category: Social Science

Page: 410

View: 7507

This compelling account of how technology and development affect indigenous peoples throughout the world provides a provocative context in which students can think about civilization and its costs.

Alle Menschen sind gleich - erfolgreiche nicht

Die verblüffenden kulturellen Ursachen von Erfolg

Author: Amy Chua,Jed Rubenfeld

Publisher: Campus Verlag

ISBN: 3593501171

Category: Political Science

Page: 318

View: 3474

Warum sind Einwanderer aus China und dem Iran Gewinnertypen und die aus anderen Nationen oft nicht? »Tigermutter« Amy Chua und ihr Mann Jed Rubenfeld haben eine überraschende Antwort. Erfolg hat, wer drei Dinge mit auf den Weg bekommt: das Gefühl kollektiver Überlegenheit, gepaart mit einer tiefen Unsicherheit gegenüber der neuen Gesellschaft und nicht zuletzt einer guten Portion Selbstdisziplin. Das Gute: Das Erfolgsprinzip ist kulturell geprägt, aber dennoch übertragbar und kann uns auch hierzulande eine Lehre sein. Vorausgesetzt, wir haben den nötigen Biss!

The Thistle and the Drone

How America's War on Terror Became a Global War on Tribal Islam

Author: Akbar Ahmed

Publisher: Brookings Institution Press

ISBN: 0815723792

Category: Political Science

Page: 424

View: 4153

In the wake of the 9/11 attacks, the United States declared war on terrorism. More than ten years later, the results are decidedly mixed. Here world-renowned author, diplomat, and scholar Akbar Ahmed reveals an important yet largely ignored result of this war: in many nations it has exacerbated the already broken relationship between central governments and the largely rural Muslim tribal societies on the peripheries of both Muslim and non-Muslim nations. The center and the periphery are engaged in a mutually destructive civil war across the globe, a conflict that has been intensified by the war on terror. Conflicts between governments and tribal societies predate the war on terror in many regions, from South Asia to the Middle East to North Africa, pitting those in the centers of power against those who live in the outlying provinces. Akbar Ahmed's unique study demonstrates that this conflict between the center and the periphery has entered a new and dangerous stage with U.S. involvement after 9/11 and the deployment of drones, in the hunt for al Qaeda, threatening the very existence of many tribal societies. American firepower and its vast anti-terror network have turned the war on terror into a global war on tribal Islam. And too often the victims are innocent children at school, women in their homes, workers simply trying to earn a living, and worshipers in their mosques. Battered by military attacks or drone strikes one day and suicide bombers the next, the tribes bemoan, "Every day is like 9/11 for us." In The Thistle and the Drone, the third volume in Ahmed's groundbreaking trilogy examining relations between America and the Muslim world, the author draws on forty case studies representing the global span of Islam to demonstrate how the U.S. has become involved directly or indirectly in each of these societies. The study provides the social and historical context necessary to understand how both central governments and tribal societies have become embroiled in America's war. Beginning with Waziristan and expanding to societies in Central Asia, the Middle East, North Africa, and elsewhere, Ahmed offers a fresh approach to the conflicts studied and presents an unprecedented paradigm for understanding and winning the war on terror. The Thistle and the Drone was the 2013 Foreword Reviews Gold winner for Political Science.

Das wilde Denken

Author: Claude Lévi-Strauss

Publisher: N.A

ISBN: 9783518276143

Category: Totemismus - Strukturalismus

Page: 333

View: 3496

Euphoria

Roman

Author: Lily King

Publisher: C.H.Beck

ISBN: 3406682049

Category: Fiction

Page: 262

View: 618

Von realen Ereignissen im Leben der berühmten Ethnologin Margaret Mead inspiriert, erzählt Lily King in diesem grandiosen, spannenden und sinnlichen Roman ebenso anschaulich wie klug von Besitz und Begierde, Entdeckung und Macht, Liebe und Herrschaft. Neuguinea, Anfang der 1930er Jahre. Drei junge Ethnologen – die schon berühmte und faszinierende Amerikanerin Nell Stone, ihr Mann Fen und der Brite Andrew Bankson – stoßen nach Jahren einsamer Feldforschung aufeinander und entwickeln eine leidenschaftliche Dreiecksbeziehung. Erschöpft von den Versuchen, etwas Verwertbares über die Stämme am Sepikfluss herauszufinden, gelangen die drei Forscher zu den Tam, einem weiblich dominierten Stamm mit ungewohnten Ritualen. Während sie immer tiefer in das Leben der Tam eindringen, werden auch ihre unterschiedlichen Wünsche und Interessen immer deutlicher, die erotische Anziehung zwischen Nell Stone und Andrew Bankson immer intensiver. Schließlich schreitet Fen zu einer dramatischen Aktion mit tragischem Ausgang für alle.

Europa der Vaterländer

Author: Markus Willinger

Publisher: Arktos

ISBN: 1907166602

Category: Political Science

Page: 114

View: 5931

Ein neues Jahrtausend hat begonnen, das Jahrtausend der großen politischen Einheiten. Amerika gegen China, Indien gegen die muslimische Welt, Russland gegen den Westen. Globale Supermächte treffen aufeinander und versuchen ihre Interessen und kulturellen Vorstellungen durchzusetzen oder aber zu verteidigen. In diesem Kampf der Giganten steht das heutige Europa zerstritten und uneins da. Diejenigen, die sich selbst „gute Europäer" nennen, geben dafür oft den europäischen Nationalstaaten die Schuld. Denn diese wehren sich immer wieder gegen eine weitere Zentralisierung der Europäischen Union und stehen damit dem Wunsch vieler EU-Bürokraten nach einem europäischen Zentralstaat im Wege. In seinem Buch „Europa der Vaterländer" wirft Markus Willinger genau diesen EU-Bürokraten Kurzsichtigkeit und Einfallslosigkeit vor. Er erklärt, dass ein europäischer Staat angesichts der kulturellen, sprachlichen und wirtschaftlichen Vielfalt Europas weder möglich noch wünschenswert sei. Anstatt Staatsmodelle aus dem Ausland zu übernehmen, müssten die Europäer aufgrund ihrer Einzigartigkeit eine ganz eigene Form des Zusammenlebens finden. Die Europäische Union verwirft Willinger als ein gescheitertes Modell, das der Einheit Europas nicht nützt, sondern dieser sogar schadet. Dem Autor zufolge muss die Europäische Union so schnell wie möglich aufgelöst und durch einen Staatenbund freier, europäischer Nationalstaaten, also durch ein Europa der Vaterländer, ersetzt werden. In 32 scharfen Kapiteln erklärt Willinger wie ein solches Europa aussehen könnte, und wie es im Gegensatz zur heutigen EU oder eines europäischen Staates organisiert wäre. Dabei ist dieses Buch keineswegs eine trockene Analyse. Aus jedem Wort und jedem Satz spricht die Leidenschaft des Autors und seine Liebe zu dem, was er das wahre Europa nennt. Willinger kritisiert die EU-Bürokraten und ihr politisches Scheitern rücksichtslos und zögert dabei nicht auch harte Worte zu gebrauchen. Er beschränkt sich dabei aber jedoch nicht auf simple Kritik, sondern erstellt selbst die Leitlinien für ein neues Europa. Markus Willinger, geboren 1992, studierte Politikwissenschaft und Geschichte. Er ist Mitarbeiter beim international tätigen Verlag Arktos Media und veröffentliche im Jahr 2013 sein politisches Manifest „Die identitäre Generation", welches bislang in 6 Sprachen übersetzt wurde.

Die Street Corner Society

Die Sozialstruktur eines Italienerviertels

Author: William Foote Whyte

Publisher: Walter de Gruyter

ISBN: 3110809648

Category: Social Science

Page: 403

View: 4707

Developing Civil Society

Social Order and the Human Factor

Author: Dr Senyo Adjibolosoo

Publisher: Ashgate Publishing, Ltd.

ISBN: 1409495663

Category: Social Science

Page: 242

View: 5326

Following on from his earlier volume, Globalization and the Human Factor, Senyo Adjibolosoo focuses attention on the prospects for establishing civil society through the development of a positive human factor. As civil society can neither be brought into existence by factors such as stringent legislation, economic development, political manoeuvring and violent civil disobedience, nor by chance, these orthodox procedures have proved to be nothing more than unproductive quick-fix solutions. This study examines how previous social engineering programmes failed because of the preoccupation with the symptoms of severe human factor decay (HFD). The necessary conditions for a successful evolution of a principle–centred civil society is the availability of a positive human factor, without which no group of people can achieve and sustain civil liberties, human rights or the rule of law. Provocative and challenging, this book illustrates how positive human factor is essential to not only developing but also industrialized countries.

How Israel Became a People

Author: Ralph K. Hawkins

Publisher: Abingdon Press

ISBN: 1426755430

Category: Religion

Page: N.A

View: 5964

How did Israel become a people? Is the biblical story accurate? In what sense, if any, is the biblical story true? Are the origins of these ancient people lost in myth or is there hope to discovering who they were and how they lived? These questions divide students and scholars alike. While many believe the "Conquest" is only a fable, this book will present a different view. Using biblical materials and the new archaeological data, this title tells how the ancient Israelites settled in Canaan and became the people of Israel. The stakes for understanding the history of ancient Israel are high. The Old Testament tells us that Yahweh led the Hebrews into the land of Canaan and commanded them to drive its indigenous inhabitants out and settle in their place. This account has often served as justification for the possession of the land by the modern state of Israel. Archaeology is a "weapon" in the debate, used by both Israelis and Palestinians trying to write each other out of the historical narrative. This book provides needed background for the issues and will be of interest to those concerned with the complexity of Arab-Israeli relations.

Gewalt

Eine neue Geschichte der Menschheit

Author: Steven Pinker

Publisher: S. Fischer Verlag

ISBN: 310401616X

Category: History

Page: 1216

View: 7247

Die Geschichte der Menschheit – eine ewige Abfolge von Krieg, Genozid, Mord, Folter und Vergewaltigung. Und es wird immer schlimmer. Aber ist das richtig? In einem wahren Opus Magnum, einer groß angelegten Gesamtgeschichte unserer Zivilisation, untersucht der weltbekannte Evolutionspsychologe Steven Pinker die Entwicklung der Gewalt von der Urzeit bis heute und in allen ihren individuellen und kollektiven Formen, vom Verprügeln der Ehefrau bis zum geplanten Völkermord. Unter Rückgriff auf eine Fülle von wissenschaftlichen Belegen aus den unterschiedlichsten Disziplinen beweist er zunächst, dass die Gewalt im Laufe der Geschichte stetig abgenommen hat und wir heute in der friedlichsten Epoche der Menschheit leben. Diese verblüffende Tatsache verlangt nach einer Erklärung: Pinker schält in seiner Analyse sechs Entwicklungen heraus, die diesen Trend begünstigt haben, untersucht die Psychologie der Gewalt auf fünf innere Dämonen, die Gewaltausübung begünstigen, benennt vier Eigenschaften des Menschen, die den inneren Dämonen entgegenarbeiten und isoliert schließlich fünf historische Kräfte, die uns heute in der friedlichsten Zeit seit jeher leben lassen. Pinkers Darstellung revolutioniert den Blick auf die Welt und uns Menschen. Und sie macht Hoffnung und Mut. »Pinkers Studie ist eine leidenschaftliche Antithese zum verbreiteten Kulturpessimismus und dem Gefühl des moralischen Untergangs der Moderne.« Der Spiegel »Steven Pinker ist ein Top-Autor und verdient all die Superlative, mit denen man ihn überhäuft« New York Times» Die Argumente von Steven Pinker haben Gewicht [...]. Die Chance, heute Opfer von Gewalt zu werden, ist viel geringer als zu jeder anderen Zeit. Das ist eine spannende Nachricht, die konträr zur öffentlichen Wahrnehmung ist." Deutschlandfunk »Steven Pinker ist ein intellektueller Rockstar« The Guardian »Der Evolutionspsychologe Steven Pinker gilt als wichtigster Intellektueller« Süddeutsche Zeitung »Verflucht überzeugend« Hamburger Abendblatt

Culture in a Post-Secular Context

Theological Possibilities in Milbank, Barth, and Bediako

Author: Alan Thomson

Publisher: Wipf and Stock Publishers

ISBN: 1630873020

Category: Religion

Page: 308

View: 530

Is culture a theologically neutral concept? The contemporary experts on culture--anthropologists and sociologists--argue that it is. Theologians and missiologists would seem to agree, given the extent of their reliance on anthropological and sociological definitions of culture. Yet, this appears a strange reliance given that presumed neutrality in the sciences is a consistently challenged assumption. It is stranger still given that so much theological energy has been expended on understanding and defining the human person in specifically theological as opposed to anthropological terms when culture is in some sense the expression of this personhood in corporate and material forms. This book argues that culture is not and has never been a theologically neutral concept; rather, it always expresses some theological posture and is therefore a term that naturally invites theological investigation. Going about this task is difficult however, in the face of a longterm reliance on the social sciences that seems to have starved the contemporary theological community of resources for defining culture. Against this it is argued that rich subterranean veins for such a task do exist within the recent tradition, most notably in the writings of John Milbank, Karl Barth, and Kwame Bediako.

Culture and Economics

On Values, Economics and International Business

Author: Eelke de Jong

Publisher: Routledge

ISBN: 1134720041

Category: Business & Economics

Page: 272

View: 939

Since the early 1990s, culture, in the sense of norms and values, has entered economic analysis again, whereas it was totally absent from mainstream economics during most of the second half of the twentieth century. The disappointing results of mainstream economics and developments in the world economy triggered an awareness of the relevance of the context in which people make decisions. Developments which were triggering this were the unexpected high growth rates in Asia, (the Asian miracle), the transition of previously centrally planned economies and the increased attention for the role of religion after 9/11/2001. Some of the areas this research covers are: The history of culture in economics from Adam Smith to the present The way culture is incorporated into economic analysis Methods used in empirical analysis on culture and economics Culture as an explanatory factor of cross-country difference in institutions and performance Culture appears to be relevant for explaining differences between otherwise similar countries; in particular OECD-countries. Uncertainty avoidance, for example, significantly explains the relative importance of financial markets. This book is the first that provides an overview of the field of culture and economics and will be of use to postgraduate researchers in the field of economics and culture.

Eine kurze Geschichte der Menschheit

Author: Yuval Noah Harari

Publisher: DVA

ISBN: 364110498X

Category: History

Page: 528

View: 1655

Krone der Schöpfung? Vor 100 000 Jahren war der Homo sapiens noch ein unbedeutendes Tier, das unauffällig in einem abgelegenen Winkel des afrikanischen Kontinents lebte. Unsere Vorfahren teilten sich den Planeten mit mindestens fünf weiteren menschlichen Spezies, und die Rolle, die sie im Ökosystem spielten, war nicht größer als die von Gorillas, Libellen oder Quallen. Vor 70 000 Jahren dann vollzog sich ein mysteriöser und rascher Wandel mit dem Homo sapiens, und es war vor allem die Beschaffenheit seines Gehirns, die ihn zum Herren des Planeten und zum Schrecken des Ökosystems werden ließ. Bis heute hat sich diese Vorherrschaft stetig zugespitzt: Der Mensch hat die Fähigkeit zu schöpferischem und zu zerstörerischem Handeln wie kein anderes Lebewesen. Anschaulich, unterhaltsam und stellenweise hochkomisch zeichnet Yuval Harari die Geschichte des Menschen nach und zeigt alle großen, aber auch alle ambivalenten Momente unserer Menschwerdung.

Die Mutter des Erfolgs

Wie ich meinen Kindern das Siegen beibrachte

Author: Amy Chua

Publisher: Carl Hanser Verlag GmbH Co KG

ISBN: 3312004772

Category: Fiction

Page: 256

View: 734

Amy Chua ist Juraprofessorin in Yale und zweifache Mutter. Ihre Kinder will sie zum Erfolg erziehen - mit allen Mitteln. Und gemäß den Regeln ihrer Wurzeln in China ist Erfolg nur mit härtester Arbeit zu erreichen. Sie beschließt, dass ihre Töchter als Musikerinnen Karriere machen sollen. Nun wird deren Kindheit zur Tortur. Wo eine Eins minus als schlechte Note gilt, muss Lernen anders vermittelt werden als in unserer westlichen Pädagogik. In ihrem Erlebnisbericht erzählt die Autorin fesselnd, witzig und mit kluger Offenheit von einem gnadenlosen Kampf, der ihr und ihren Töchtern alles abverlangte: ein packendes und hochkomisches Buch über Familie und Erziehung, über Leistungsdruck und über den Willen, unbedingt zu siegen.

Die Evolution der Kooperation

Aus dem Amerikanischen übersetzt und mit einem Nachwort von Werner Raub und Thomas Voss

Author: Robert Axelrod

Publisher: Walter de Gruyter GmbH & Co KG

ISBN: 3486851748

Category: Philosophy

Page: 245

View: 6500

Wie ist Kooperation möglich in einer Welt von Egoisten, in der es keine zentrale Autorität gibt? Axelrod entwickelt aus der Spieltheorie - auf der Basis des "Gefangenendilemmas" - eine verblüffende Lösung. Nicht die raffinierteste, auch nicht die aggressivste, nicht die sanfteste Strategie sichert langfristig Erfolg, sondern die grundsätzlich wohlwollende, aber stets vergeltungsbereite: TIT FOR TAT, "wie Du mir, so ich Dir". Axelrod schließt daraus, dass in der globalen arbeitsteiligen Wirtschaftsweise geradezu ein innerer Zwang zur Kooperation besteht. Gewinnbringende Kooperationen sind für Unternehmen nützlicher als blinder Wettbewerb.

Schulden

Die ersten 5000 Jahre

Author: David Graeber

Publisher: Klett-Cotta

ISBN: 3608103104

Category: Political Science

Page: 536

View: 2488

Ein radikales Buch im doppelten Wortsinn, denn Graeber packt das Problem der Schulden an der Wurzel, indem er bis zu ihren Anfängen in der Geschichte zurückgeht. Das führt ihn mitten hinein in die Krisenherde unserer Zeit: Von der Antike bis in die Gegenwart sind revolutionäre Bewegungen immer in Schuldenkrisen entstanden. Graeber sprengt die moralischen Fesseln, die uns auf das Prinzip der Schulden verpflichten. Denn diese Moral ist eine Waffe in der Hand der Mächtigen. Die weltweite Schuldenwirtschaft ist eine Bankrotterklärung der Ökonomie. Der Autor enttarnt Geld- und Kredittheorien als Mythen, die die Ökonomisierung aller sozialen Beziehungen vorantreiben. Im Kern ist dieses Buch ein hohes Lied auf die Freiheit: Das sumerische Wort »amargi«, das Synonym für Schuldenfreiheit, ist Graeber zufolge das erste Wort für Freiheit in menschlicher Sprache überhaupt. David Graeber ist einer der Begründer der Occupy-Bewegung.

Die Globalisierung des Nichts

Author: George Ritzer

Publisher: N.A

ISBN: 9783896695369

Category: Globalization

Page: 372

View: 8626

Find eBook