Eine Poetik Der Exklusion PDF EPUB Download

Eine Poetik Der Exklusion also available in docx and mobi. Read Eine Poetik Der Exklusion online, read in mobile or Kindle.

Eine Poetik der Exklusion

Narrative irritierter Zugehörigkeit

Author: Martin Harbusch

Publisher: Springer-Verlag

ISBN:

Category: Social Science

Page: 473

View: 822

Martin Harbusch beschäftigt sich zunächst mit der Frage, wie (fehlende) soziale Teilhabe sozialwissenschaftlich beschrieben wird, um daraufhin zu untersuchen, welche lebensweltlichen Analogien diese Konzepte haben. Dafür greift er die weite Diskussion um Soziale Exklusion auf, um sie als Poetik der Exklusion in qualitativen Interviews zu verorten. Soziale Exklusion kommt dabei konstruktivistisch orientiert weniger als einheitliche Idee in den Blick, sondern wird im Anschluss an klassische Entwürfe der Armutsforschung vielmehr als multiperspektivischer Aushandlungszusammenhang politischer, institutioneller, wissenschaftlicher und besonders individueller Akteure und Akteurinnen entfaltet.

Inklusion und Exklusion in der funktional differenzierten und globalisierten Gesellschaft

Author: Winfried Noack

Publisher: Frank & Timme GmbH

ISBN:

Category: Electronic books

Page: 382

View: 984

Die Begriffe Inklusion und Exklusion sind relativ neu, aber als soziale Wirklichkeit existieren sie, seit es Menschen gibt. Durch Renaissance, Aufklärung und bürgerliche Revolutionen bildete sich die funktional differenzierte Gesellschaft heraus. Inklusion und Exklusion nehmen in der modernen Gesellschaft neue, globale Formen an. Niemand wird mehr aus allen Teilsystemen ausgeschlossen: Darum gibt es im Wesentlichen nur Teilexklusionen. Dies gilt allerdings nur für die modernen, funktional differenzierten Gesellschaften. Zugleich gibt es weltweit aber auch noch Gesellschaften mit einer kleinen, unvorstellbar reichen Oberschicht und einer großen, versklavten Unterschicht. Die globalisierte moderne Gesellschaft kann an dieser Wirklichkeit nicht vorbeigehen. Darum bedürfen die Begriffe Inklusion und Exklusion einer sittlichen Verankerung: Jeder Mensch ist eine Person mit Wert und Würde.

Kulturelle Exklusion und Identitätsentgrenzung

zur Darstellung Chinas in der deutschen Literatur 1870-1930

Author: Weijian Liu

Publisher: Peter Lang

ISBN:

Category: China

Page: 466

View: 976

War die homogene deutsche -kulturnationale- Identitat der vergangenen Jahrhunderte eine Einbildung? Ist es denkbar, dass China fur die deutsche Identitat eine Rolle spielt? Diese Studie erortert, motiviert von einem ostlichen Ganzheitsprinzip, die Ansatze der "Post Colonial and Cultural Studies" und erschliesst die literarische Darstellung Chinas als Prozess kultureller Identitatsstiftung. Mittels einer historisch und interkulturell erweiterten Intertextualitat spurt die umfassende Textanalyse China als Indikator und Faktor deutscher literatur- und kulturgeschichtlicher Entwicklung auf. Ergrundet wird die Wechselwirkung von -Deutschem- und -Chinesischem-, wodurch die verschiedenen Identitatsformationen und ihr Konstruktionscharakter transparent werden. Somit wird ein ganzheitliches Identitatsmodell des interaktiv transformierten Dritten erprobt, das auch fur die kulturwissenschaftlich ausgerichtete Erforschung anderer Nationalliteraturen und Weltregionen fruchtbar sein kann."

Der Underground, die Wende und die Stadt

Poetiken des Urbanen in Ostmitteleuropa

Author: Alfrun Kliems

Publisher: transcript Verlag

ISBN:

Category: Social Science

Page: 380

View: 430

Der »Underground« ist eine künstlerische Verfahrensweise, die auf das historische Krisenbewusstsein der Moderne mit einer radikalen »Poetik der Vertikalität« reagiert. Die »Wende« steht metonymisch für diesen Moment sozialer Entsicherung. Als bevorzugter Topos ihrer erfahrbaren Manifestation dient die Stadt. Alfrun Kliems analysiert diese Konstellation anhand multimedialer Materialien des ostmitteleuropäischen Underground vor allem zwischen 1980 und 2010 - darunter von Egon Bondy, Ivan Martin Jirous, Jacek Podsiadlo, Marcin Swietlicki, Vladimir Makanin, Andrzej Stasiuk, Jurij Andruchovyc, Jáchym Topol und Peter Wawerzinek, aber auch vom Club der Polnischen Versager in Berlin und von der Orangen Alternative aus Breslau.

Aufess-Systeme

Jean Pauls Poetik des Verzehrs

Author: Cosima Lutz

Publisher: Königshausen & Neumann

ISBN:

Category: Food in literature

Page: 306

View: 895

Inklusion Und Exklusion in Der Sozialen Arbeit

Author: Roland Merten

Publisher: Springer-Verlag

ISBN:

Category: Social Science

Page: 192

View: 795

Die Diskussion um eine gesellschaftstheoretische Erfassung Sozialer Arbeit wird seit einiger Zeit auch systemtheoretisch gefuhrt. Der Band spitzt diese Debatte auf die Frage zu, ob Soziale Arbeit uber Inklusion/Exklusion oder uber Integration/Desintegration angemessen bestimmt werden kann.Wahrend die Systemtheorie einen allgemeinen Erklarungsanspruch erhebt, der uber die grundlegende Unterscheidung von Inklusion/Exklusion entfaltet wird, findet sie sich in Verlegenheit, wenn sie zu Fragen sozialer Ungleichheiten Stellung beziehen soll. Obgleich Luhmann in seinen letzten Schriften diesbezuglich einschlagige Anstrengungen unternommen hat, ist der Zusammenhang von Systemtheorie und Ungleichheitstheorie unzureichend bestimmt. Der Band versucht hier zu einer weiteren Klarung beizutragen.

Poetik der Migration

transnationale Schreibweisen in der zeitgenössischen russischen Literatur

Author: Eva Hausbacher

Publisher:

ISBN:

Category: Emigration and immigration in literature

Page: 317

View: 975

Valenzen des Lachens in der Vormoderne (1250-1750)

Author: Christian Kuhn

Publisher: University of Bamberg Press

ISBN:

Category: Aufsatzsammlung

Page: 461

View: 522

Eine Poetik der Offenbarung

Isaak Babelʹ, Bruno Schulz, Danilo Kiš

Author: Jörg Schulte

Publisher: Otto Harrassowitz Verlag

ISBN:

Category: Language Arts & Disciplines

Page: 238

View: 629

Kann ein Werk der weltlichen Literatur auf jene Weise gelesen werden, auf die Rabbiner in den Kommentaren von Talmud und Midrasch den Text der Torah lesen und auslegen? Auf diese Frage antwortet die Studie, indem sie zunachst anhand eines Talmudabschnitts (Eruvim 54b) die Besonderheiten rabbinischer Lekture zeigt. Aus dem Werk von Emmanuel Levinas gewinnt sie jene Termini, die Verfahren der rabbinischen Exegese in die der griechischen Tradition verpflichteten Sprache der Philosophie bzw. der Poetik ubertragbar machen. Mit ihnen wird der Unterschied zwischen "rabbinischer" und "griechischer" Lekture fassbar. Auf "rabbinische" Weise werden in drei eigenstandigen Kapiteln die Werke von Isaak Babel', Bruno Schulz und Danilo Kis gelesen. Im Werk von Isaak Babel' weisen rabbinische Verfahren auf das ausserst vielfaltig verborgene Mythologem des christlichen Taufers (das Kapitel beschliesst ein ikonologischer Exkurs uber die nicht erforschte hermetische Interpretation Johannes des Taufers), wahrend sie in Bruno Schulz' Zyklen Zimtladen und Sanatorium zur Klepsydra eine auf der judischen Zeitrechnung beruhende kalendarische Struktur offenlegen. Danilo Ki? Roman Garten, Asche... schliesslich wird als eine Neuschaffung dieser Komposition gelesen, die gleichsam einen verborgenen Kommentar zu Bruno Schulz' Zyklen bildet.

Tout-Monde

Interkulturalität, Hybridisierung, Kreolisierung : Kommunikations- und gesellschaftstheoretische Modelle zwischen "alten" und "neuen" Räumen

Author: Ralph Ludwig

Publisher: Peter Lang

ISBN:

Category: Literary Criticism

Page: 282

View: 980

Die heutige Welt ist von zunehmenden Austauschbeziehungen zwischen Gesellschaften der -alten Welt- und der -neuen Welt- oder auch -dritten Welt- gepragt; fur diese Komplexitat wird das Konzept des "Tout-Monde" - der All-Welt - von Edouard Glissant aufgegriffen. Gibt es einen "Tout-Monde" auf der Ebene kommunikativ-sprachlicher und kultureller Beschreibungsmodelle? In Europa und in den USA sind interdisziplinare Forschungen zur Interkulturalitat entwickelt worden. Zugleich gibt es Tendenzen, ursprunglich an ehemalige Kolonialgesellschaften gebundene Modelle auch anderswo zur Anwendung zu bringen. Hierfur stehen Konzepte wie Hybridisierung und Kreolisierung. Dieser Band fragt nach Herkunft, Gemeinsamkeiten und Kontrasten dieser Ansatze sowie nach ihrer Fruchtbarkeit bei der Umsetzung in verschiedenen Disziplinen."

Best Books