Search Results: erbfälle

Die Abwicklung deutsch-tschechischer Erbfälle

Author: Christoph Kurzböck

Publisher: Peter Lang

ISBN: 9783631597811

Category: Law

Page: 217

View: 6164

Die Zeit nach dem Zweiten Weltkrieg und insbesondere seit dem Ende des Eisernen Vorhangs ist gekennzeichnet durch eine zunehmende Mobilitat. Auch werden immer mehr gemischtnationale Ehen geschlossen, insbesondere im Grenzgebiet. Kommt es dann zu einem Todesfall, bei dem der Erblasser seinen letzten Wohnsitz nicht in dem Land hatte, dessen Staatsangehorigkeit er besass bzw. hinterlasst er Vermogen in mehreren Landern, dann ergibt sich daraus die Problematik eines internationalen Erbfalles. Bei der Abwicklung eines solchen Nachlasses werden dann insbesondere folgende Fragestellungen relevant: Nach welchem Recht hat die Abwicklung zu erfolgen? Ist eine internationale Zustandigkeit der jeweiligen Nachlassgerichte gegeben? Wer ist berechtigt, Abwicklungsmassnahmen vorzunehmen? Welche Befugnisse haben die abwicklungsberechtigten Personen? Wie konnen sie diese Befugnisse im Rechtsverkehr nachweisen? Kommt es zu einer Doppelbesteuerung? Die Beantwortung dieser Fragen wirft in Theorie und Praxis zum Teil erhebliche Probleme auf. Die Arbeit untersucht diese Fragestellungen und gibt einige praktische Gestaltungsempfehlungen."

Die Abwicklung deutsch-englischer Erbfälle

Author: Felix Odersky

Publisher: Otto Schmidt Verlag DE

ISBN: 9783504651053

Category: Conflict of laws

Page: 205

View: 5676

Die Besteuerung deutsch-französischer Erbfälle

Author: Manuela Hechler

Publisher: Otto Schmidt Verlag DE

ISBN: 9783504624057

Category:

Page: 270

View: 6594

Erbfälle

Theorie und Praxis kultureller Übertragung in der Moderne

Author: Stefan Willer

Publisher: Verlag Wilhelm Fink

ISBN: 3846750689

Category: History

Page: 296

View: 588

e und Moderne - diese Verknüpfung ist so naheliegend wie widersprüchlich. Naheliegend ist sie mit Blick auf die neuere Kultur- und Wissenschaftsgeschichte, handelt es sich doch beim Erbe um einen Schlüsselbegriff zur Bestimmung von Eigentum, Eigenschaften und Eigenheiten im Spannungsfeld von Recht, Biologie und Kulturpolitik. Widersprüchlich erscheint die Konjunktion zwischen Erbe und Moderne hingegen, weil erbliche Übertragungen oft mit deterministischen Festlegungen gleichgesetzt werden und so in der Moderne geradezu unter Generalverdacht stehen. Erbfälle ist eine kultur- und literaturwissenschaftliche Auseinandersetzung mit dem Erbe als einem unabgegoltenen Problem der Moderne. Der erste Teil rekonstruiert die interdisziplinäre Theoriegeschichte, in der sich in den Jahrzehnten um 1900 die maßgeblichen Konzepte des Erbes herausbildeten. Der zweite Teil differenziert das damit umrissene Feld anhand einer Reihe literarhistorischer Fallstudien vom späten 19. Jahrhundert bis in die siebziger Jahres des 20. Jahrhunderts.

Die Besteuerung deutsch-irischer Erbfälle

Author: Klaus Stein

Publisher: Otto Schmidt Verlag DE

ISBN: 9783504624040

Category: Inheritance and succession

Page: 275

View: 8840

Erörterte Succession-und Erbfälle, nach den Kaiserlich-Sächsisch-und Nordhausischen Rechten (etc.) Nochmals durch einen Anonymum mit vielen Schematibus (etc.) Vorjetzo mit neuen Zusätzen u. besonders mit denen Löblichen Nürnbergischen Statutis ... vermehrt und aufs neue hrsg. von Christoph Daniel Mayer

Author: N.A

Publisher: N.A

ISBN: N.A

Category:

Page: N.A

View: 2606

Deutsch-amerikanische Erbfälle

die Bedeutung der Qualifikation und der Angleichung, der Anpassung und der Umdeutung bei ihrer rechtlichen Behandlung

Author: Karl Firsching (Dr. jur., Oberlandesgerichtsrat.),Karl Firsching

Publisher: N.A

ISBN: N.A

Category: Law

Page: 159

View: 5172

Internationale Erbfälle Deutschland-Australien

Author: Torsten Neumann

Publisher: N.A

ISBN: 9783504382650

Category: Electronic books

Page: 252

View: 8708

Main description: Internationale Erbfälle stellen eine besondere Herausforderung dar. Sie erfordern neben Kenntnis der Zivil- und Steuerrechtsordnung im Heimatland des Erblassers derartige Kenntnisse für die Länder, zu denen der Nachlass Anknüpfungspunkte aufweist, beispielsweise durch dort belegenes Immobilienvermögen. Dabei sind die einschlägigen Rechtsnormen in den betroffenen Jurisdiktionen in einen Gesamtzusammenhang zu bringen, um eine exakte Beurteilung des gegebenen Sachverhalts zu ermöglichen. Häufig zeigt sich bei der Analyse die Gefahr einer Doppelbesteuerung, die es durch eine entsprechende Nachlassstrukturierung zu vermeiden gilt. Diese Darstellung nimmt aus dem Blickwinkel eines in Deutschland domizilierenden Erblassers, der auch australisches Vermögen besitzt, zunächst umfassend zu den zivil- und steuerrechtlichen Rahmenbedingungen in Deutschland und Australien Stellung, bevor der Autor im letzten Teil Gestaltungsempfehlungen für eine steueroptimale Nachlassstrukturierung gibt. Dabei ist im Verhältnis zwischen Deutschland und Australien von besonderer Bedeutung, dass in Australien seit dem Jahr 1981 eine Erbschaftsteuer in der Form einer Nachlass- oder Erbanfallsteuer nicht mehr existiert. Die Besteuerung erfolgt vielmehr im Rahmen der Einkommensteuer, so dass bei deutsch-australischen Erbfällen unterschiedliche Besteuerungssysteme im Erbfall aufeinander treffen. In der Schriftenreihe "Internationales Erbschaftsteuerrecht und Nachlassplanung", die länderspezifisch einen umfassenden Überblick über das ausländische Erbschaft- und Nachlasssteuerrecht gibt und Möglichkeiten einer allgemein gültigen Qualifikation ausländischer Vermögenserwerbe aufzeigt, sind bisher erschienen die Bände zum US-amerikanischen Recht (Wassermeyer), zum niederländischen Recht (Hoog), zum kanadischen Recht (Wilde), zum irischen Recht (Stein), zum französischen Recht (Hechler), zum belgischen Recht (Grote), zum italienischen Recht (Sprengel.

Wie Frauen erben

Geschlechterverhältnis und Erbprozeß

Author: Marianne Kosmann

Publisher: Springer-Verlag

ISBN: 3663118479

Category: Social Science

Page: 292

View: 6559

Das Geschlecht im Testament oder: Wie erben Frauen und Männer? Was wir über Familien wissen, ändert sich, wenn es ums Erben geht. Das ist eine alltägliche Erfahrung: Alte Konkurrenzen zwischen Geschwistern flammen wieder auf, die Familienmitglieder streiten (und vertragen) sich neu - und irgendwie hat dieser komplizierte Prozeß mit dem Geschlecht zu tun. In diesen Komplex des Erbens bringt das Buch von Marianne Kosmann Aufklärung und Orientierungsmöglichkeiten. Sie geht davon aus, daß sich dabei Interessen und Emotionen verflechten. Denn das Erben erweist sich "als letzter Kommunikationsvorgang". Es geht sowohl um materielle Werte als letztlich auch um die persönliche Wertschätzung: Ob Söhne oder Töchter den Betrieb oder das Wohnhaus der Eltern erhalten, kann ihre Position in der Familie zum Ausdruck bringen. Der "Erbkomplex" bietet also einen grund legenden Zugang sowohl zu sozialer Ungleichheit und ihrer Reproduktion als auch zum Bewußtsein der Beteiligten. Die Vererbung ist gleichheitlicher, aber noch längst nicht gleich geworden, wie die Autorin zeigt. Immer noch spielt es eine große Rolle, ob Söhne oder Töchter erben. Dabei überlagern sich die geschlechtliche und schichtspezifi sche Ungleichheit.

Der Kampf ums Erbe

Spektakuläre Erbfälle und ihre Geschichte

Author: Marc Beise,Hans-Jürgen Jakobs

Publisher: N.A

ISBN: 9783864970290

Category:

Page: 192

View: 7462

Kommentar zu den Königl. Preussischen Stempel-Gesetzen

enthaltend das Gesetz wegen der Stempelsteuer vom 7. 7. März 1822, den Stempel-Tarif von demselben Tage, und die in Bezug auf beide ergangenen gesetzlichen Vorshriften und ministeriellen Erlasse, so wie Bemerkungen für den praktischen Gebrauch

Author: O. K. F. G. Schmidt

Publisher: N.A

ISBN: N.A

Category:

Page: N.A

View: 3308

Oekonomische Encyclopaedie oder allgemeines System der Staats- Stadt- Haus- und Landwirthschaft in alphabetischer Ordnung von Johann Georg Krünitz [fortgesetzt von - Bd 73-77: Friedrich Jakob Floerke, Bd 78-123: Heinrich Gustav Flörke, Bd 124-225: Johann Wilhelm David Korth, sow. teilw. Ludwig Kossarski u. Carl Otto Hoffmann, 226-242: Carl Otto Hoffmann]

Author: N.A

Publisher: N.A

ISBN: N.A

Category:

Page: N.A

View: 7899

Die preußische Stempelgesetzgebung für die alten und neuen Landestheile

Author: N.A

Publisher: N.A

ISBN: N.A

Category:

Page: 732

View: 3766

Die Besteuerung deutsch-italienischer Erb- und Schenkungsfälle

Author: Holger Sprengel

Publisher: Otto Schmidt Verlag DE

ISBN: 9783504624088

Category:

Page: 325

View: 3006

Internationales Erbrecht

Author: Michael Ivens

Publisher: BoD – Books on Demand

ISBN: 3833482273

Category:

Page: 562

View: 8516

Vermögensnachfolge in der Finanzberatung

Erb-, Steuer- und Gesellschaftsrecht — systematisch, fallorientiert, anlagegerecht

Author: Martin Gaida,Holger Hille,Patricia Mendl

Publisher: Springer-Verlag

ISBN: 3322869431

Category: Business & Economics

Page: 214

View: 3728

Erstmals in einem Band für Finanzberater aufbereitet: juristische Hilfe, Steuer-Tipps und Anlageprodukte rund um die Vermögensnachfolge.

Vermeidung der Doppelbesteuerung im internationalen Erbfall

Author: Benjamin Cichos

Publisher: GRIN Verlag

ISBN: 3640786378

Category:

Page: 68

View: 4102

Diplomarbeit aus dem Jahr 2009 im Fachbereich Jura - Steuerrecht, Note: 1,3, Helmut-Schmidt-Universitat - Universitat der Bundeswehr Hamburg, Sprache: Deutsch, Abstract: Grenzuberschreitende Erbfalle sind langst an der Tagesordnung. Immer haufiger kommt es vor, dass Erblasser oder Schenker uber Vermogensgegenstande im Ausland verfugen, einen Wohnsitz in einem anderen Staat haben, oder ihr Vermogen mangels eigener Kinder einem, in einem anderen Land lebenden, Verwandten vermachen. Die Moglichkeiten fur das Entstehen solcher internationalen Erbfalle sind zahlreich, alle haben jedoch gemeinsam, dass sie die Steuerhoheit mehrerer Staaten beruhren, was zu erheblichen Besteuerungsproblemen fuhren kann. Erbschaftsteuerpflichtige Erwerbsvorgange sind in Deutschland alle Erwerbe von Todes wegen, Schenkungen unter Lebenden, Zweckzuwendungen und in gewissen Zeitabstanden auch das Vermogen bestimmter Stiftungen und Vereine. Hinsichtlich der subjektiven Steuerpflicht unterscheidet Deutschland zwischen unbeschrankter, erweitert unbeschrankter, beschrankter und erweitert beschrankter Steuerpflicht, wobei vor allem die Inlandereigenschaft der am Erbfall beteiligten Personen uber die Art der daran anknupfenden Steuerpflicht entscheidet. Bietet ein Sachverhalt mehr als einem Staat Anknupfungspunkte fur eine Besteuerung, kann dies zu einer Doppelbesteuerung fuhren, dem Kernproblem internationaler Erbfalle. Eine Doppelbesteuerung kann auf unterschiedliche Arten entstehen: durch Uberschneidung subjektiver und objektiver, rein subjektiver, aber auch rein objektiver Anknupfungskriterien. Fur die Staaten besteht zwar keine Pflicht zur Vermeidung einer Doppelbesteuerung, dennoch halten dies fast alle Lander fur notwendig und nehmen dementsprechend sowohl nationale als auch internationale Moglichkeiten in Anspruch um eine solche zu verhindern oder zumindest zu verringern. Deutschland hat momentan vier zwischenstaatliche Abkommen zur Vermeidung einer Doppelbesteuerung abgeschlossen, weite

Zivilrecht Der Herzogthümer Mecklenburg

Author: Karl Christoph Albert Heinrich von Kamptz

Publisher: N.A

ISBN: N.A

Category:

Page: N.A

View: 3567

Find eBook