Search Results: gaining-freedoms-claiming-space-in-istanbul-and-berlin

Gaining Freedoms

Claiming Space in Istanbul and Berlin

Author: Berna Turam

Publisher: Stanford University Press

ISBN: 0804794529

Category: Political Science

Page: 264

View: 511

Gaining Freedoms reveals a new locus for global political change: everyday urban contestation. Cities are often assumed hotbeds of socio-economic division, but this assessment overlooks the importance of urban space and the everyday activities of urban life for empowerment, emancipation, and democratization. Through proximity, neighborhoods, streets, and squares can create unconventional power contestations over lifestyle and consumption. And through struggle, negotiation, and cooperation, competing claims across groups can become platforms to defend freedom and rights from government encroachments. Drawing on more than seven years of fieldwork in three contested urban sites—a downtown neighborhood and a university campus in Istanbul, and a Turkish neighborhood in Berlin—Berna Turam shows how democratic contestation echoes through urban space. Countering common assumptions that Turkey is strongly polarized between Islamists and secularists, she illustrates how contested urban space encourages creative politics, the kind of politics that advance rights, expression, and representation shared between pious and secular groups. Exceptional moments of protest, like the recent Gezi protests which bookend this study, offer clear external signs of upheaval and disruption, but it is the everyday contestation and interaction that forge alliances and inspire change. Ultimately, Turam argues that the process of democratization is not the reduction of conflict, but rather the capacity to form new alliances out of conflict.

States and Nations, Power and Civility

Hallsian Perspectives

Author: Francesco G. Duina

Publisher: University of Toronto Press

ISBN: 1487502370

Category: Political Science

Page: 344

View: 5507

In this volume, twelve leading sociologists and historians leverage the conceptual work of John A. Hall to explore the complex and profoundly consequential relationship between states, nations, power, and civility.

Istanbul

Living with Difference in a Global City

Author: Nora Fisher-Onar,Susan C. Pearce,E. Fuat Keyman

Publisher: Rutgers University Press

ISBN: 0813589126

Category: Architecture

Page: 212

View: 7691

Istanbul explores how to live with difference through the prism of an age-old, cutting-edge city whose people have long confronted the challenge of sharing space with the Other. Located at the intersection of trade networks connecting Europe, Asia, and Africa, Istanbul is western and eastern, northern and southern, religious and secular. Heir of ancient empires, Istanbul is the premier city of a proud nation-state even as it has become a global city of multinational corporations, NGOs, and capital flows. Rather than exploring Istanbul as one place at one time, the contributors to this volume focus on the city’s experience of migration and globalization over the last two centuries. Asking what Istanbul teaches us about living with people whose hopes jostle with one’s own, contributors explore the rise, collapse, and fragile rebirth of cosmopolitan conviviality in a once and future world city. The result is a cogent, interdisciplinary exchange about an urban space that is microcosmic of dilemmas of diversity across time and space.

Historical Dictionary of Turkey

Author: Metin Heper,Duygu Öztürk-Tunçel,Nur Bilge Criss

Publisher: Rowman & Littlefield

ISBN: 1538102250

Category: History

Page: 870

View: 6344

This fourth edition of Historical Dictionary of Turkey contains a chronology, an introduction, appendixes, and an extensive bibliography. The dictionary section has over 900 cross-referenced entries on important personalities, politics, economy, foreign relations, religion, and culture.

Freedom without Permission

Bodies and Space in the Arab Revolutions

Author: Frances S. Hasso,Zakia Salime

Publisher: Duke University Press

ISBN: 0822373726

Category: Social Science

Page: 312

View: 6680

As the 2011 uprisings in North Africa reverberated across the Middle East, a diverse cross section of women and girls publicly disputed gender and sexual norms in novel, unauthorized, and often shocking ways. In a series of case studies ranging from Tunisia's 14 January Revolution to the Taksim Gezi Park protests in Istanbul, the contributors to Freedom without Permission reveal the centrality of the intersections between body, gender, sexuality, and space to these groundbreaking events. Essays include discussions of the blogs written by young women in Egypt, the Women2Drive campaign in Saudi Arabia, the reintegration of women into the public sphere in Yemen, the sexualization of female protesters encamped at Bahrain's Pearl Roundabout, and the embodied, performative, and artistic spaces of Morocco's 20 February Movement. Conceiving of revolution as affective, embodied, spatialized, and aesthetic forms of upheaval and transgression, the contributors show how women activists imagined, inhabited, and deployed new spatial arrangements that undermined the public-private divisions of spaces, bodies, and social relations, continuously transforming them through symbolic and embodied transgressions. Contributors. Lamia Benyoussef, Susanne Dahlgren, Karina Eileraas, Susana Galan, Banu Gökariksel, Frances S. Hasso, Sonali Pahwa, Zakia Salime

Eine kurze Geschichte der Menschheit

Author: Yuval Noah Harari

Publisher: DVA

ISBN: 364110498X

Category: History

Page: 528

View: 1496

Krone der Schöpfung? Vor 100 000 Jahren war der Homo sapiens noch ein unbedeutendes Tier, das unauffällig in einem abgelegenen Winkel des afrikanischen Kontinents lebte. Unsere Vorfahren teilten sich den Planeten mit mindestens fünf weiteren menschlichen Spezies, und die Rolle, die sie im Ökosystem spielten, war nicht größer als die von Gorillas, Libellen oder Quallen. Vor 70 000 Jahren dann vollzog sich ein mysteriöser und rascher Wandel mit dem Homo sapiens, und es war vor allem die Beschaffenheit seines Gehirns, die ihn zum Herren des Planeten und zum Schrecken des Ökosystems werden ließ. Bis heute hat sich diese Vorherrschaft stetig zugespitzt: Der Mensch hat die Fähigkeit zu schöpferischem und zu zerstörerischem Handeln wie kein anderes Lebewesen. Anschaulich, unterhaltsam und stellenweise hochkomisch zeichnet Yuval Harari die Geschichte des Menschen nach und zeigt alle großen, aber auch alle ambivalenten Momente unserer Menschwerdung.

Laudato si

Die Umwelt-Enzyklika des Papstes

Author: Franziskus (Papst),

Publisher: Verlag Herder GmbH

ISBN: 345180736X

Category: Religion

Page: 288

View: 6401

Mit großer Spannung wurde sie erwartet, auch von Nicht-Katholiken: Die Umwelt-Enzyklika von Papst Franziskus nimmt die heute entscheidenden Themen in den Blick; es geht um die geht um soziale, ökologische und politische Zusammenhänge. Wohl selten war ein päpstliches Schreiben so aktuell und brisant und vor allem relevant für alle Gesellschaftsschichten und Menschen weltweit. Mit "Laudato si" beweist Franziskus, dass die Kirche nach wie vor eine unverzichtbare Stimme im Diskurs zur Gestaltung der modernen Welt ist. Wer verstehen will, wie Papst und Kirche die großen Herausforderungen unserer Zeit bestehen wollen, kommt an diesem Werk nicht vorbei. Ein Muss für jeden, der an den drängenden Fragen unserer Zeit interessiert ist.

Das Kapital im 21. Jahrhundert

Author: Thomas Piketty

Publisher: C.H.Beck

ISBN: 3406671322

Category: Business & Economics

Page: 816

View: 6246

Wie entstehen die Akkumulation und die Distribution von Kapital? Welche Dynamiken sind dafür maßgeblich? Fragen der langfristigen Evolution von Ungleichheit, der Konzentration von Wohlstand in wenigen Händen und nach den Chancen für ökonomisches Wachstum bilden den Kern der Politischen Ökonomie. Aber befriedigende Antworten darauf gab es bislang kaum, weil aussagekräftige Daten und eine überzeugende Theorie fehlten. In Das Kapital im 21. Jahrhundert analysiert Thomas Piketty ein beeindruckendes Datenmaterial aus 20 Ländern, zurückgehend bis ins 18. Jahrhundert, um auf dieser Basis die entscheidenden ökonomischen und sozialen Abläufe freizulegen. Seine Ergebnisse stellen die Debatte auf eine neue Grundlage und definieren zugleich die Agenda für das künftige Nachdenken über Wohlstand und Ungleichheit. Piketty zeigt uns, dass das ökonomische Wachstum in der Moderne und die Verbreitung des Wissens es uns ermöglicht haben, den Ungleichheiten in jenem apokalyptischen Ausmaß zu entgehen, das Karl Marx prophezeit hatte. Aber wir haben die Strukturen von Kapital und Ungleichheit andererseits nicht so tiefgreifend modifiziert, wie es in den prosperierenden Jahrzehnten nach dem Zweiten Weltkrieg den Anschein hatte. Der wichtigste Treiber der Ungleichheit – nämlich die Tendenz von Kapitalgewinnen, die Wachstumsrate zu übertreffen – droht heute extreme Ungleichheiten hervorzubringen, die am Ende auch den sozialen Frieden gefährden und unsere demokratischen Werte in Frage stellen. Doch ökonomische Trends sind keine Gottesurteile. Politisches Handeln hat gefährliche Ungleichheiten in der Vergangenheit korrigiert, so Piketty, und kann das auch wieder tun.

Johannesburg

Insel aus Zufall

Author: Ivan Vladislavić,Thomas Brückner

Publisher: N.A

ISBN: 9783866158023

Category:

Page: 236

View: 9283

Atmosphäre

Essays zur neuen Ästhetik

Author: Gernot Böhme

Publisher: N.A

ISBN: 9783518126646

Category: Aesthetics

Page: 301

View: 1469

Rot ist mein Name

Roman

Author: Orhan Pamuk

Publisher: Carl Hanser Verlag GmbH Co KG

ISBN: 3446252304

Category: Fiction

Page: 560

View: 6844

Man schreibt das Jahr 1591, Istanbul ist vom Schnee bedeckt. Ein Toter spricht zu uns aus der Tiefe eines Brunnens. Er kennt seinen Mörder, und er kennt auch die Ursache für den Mord: ein Komplott gegen das gesamte Osmanische Reich, seine Religion, seine Kultur, seine Tradition. Darin verwickelt sind die Miniaturenmaler, die beauftragt sind, für den Sultan zehn Buchblätter zu malen, ein Liebender und der Mörder, der den Leser bis zum Schluß zum Narren hält. Ein spannender Roman, der, als historischer Krimi verkleidet, immer wieder auch auf die gegenwärtige Spannung zwischen Orient und Okzident verweist.

Der Mauerspringer

Erzählung

Author: Peter Schneider

Publisher: Kiepenheuer & Witsch

ISBN: 3462317733

Category: Fiction

Page: 128

View: 1635

Peter Schneiders essayistische Erzählung »Der Mauerspringer« war und bleibt eines der bedeutendsten Werke über das Phänomen der deutschen Teilung.Prophetisch schrieb der Autor schon vor 1989: »Die Mauer im Kopf einzureißen wird länger dauern, als irgendein Abrissunternehmen für die sichtbare braucht. (...) In Deutschland, scheint es, heilt die Zeit die Wunden nicht, sie tötet das Schmerzempfinden.« »Peter Schneiders Buch ist aus einer tiefen Notwendigkeit heraus entstanden; der Autor ist damit eine neue Art von Patriot. Politik kommt ja bei uns kaum mehr vor, nur noch Verwaltung, und in der sind die Deutschen bestürzend großartig. Und doch muss man dieses Land mit der Sympathie Schneiders sehen, wider das bessere Wissen, sozusagen.« Werner Herzog in DER SPIEGEL

»Neger, Neger, Schornsteinfeger!«

Meine Kindheit in Deutschland

Author: Hans J. Massaquoi

Publisher: S. Fischer Verlag

ISBN: 3104002991

Category: History

Page: 416

View: 2069

***Spannend wie ein Abenteuerroman*** Als Sohn einer weißen Mutter und eines schwarzen Vaters wächst Hans-Jürgen Massaquoi in großbürgerlichen Verhältnissen in Hamburg auf. Doch eines Tages verlässt der Vater das Land. Hans-Jürgen und seine Mutter bleiben zurück und ziehen in ein Arbeiterviertel. Als die Nazis die Macht übernehmen, verändert sich ihr Leben grundlegend ... Hans J. Massaquoi beschreibt in seiner außergewöhnlichen Autobiographie seine Kindheit und Jugend zwischen 1926 und 1948 als einer der wenigen schwarzen Deutschen in diesem Land.

Das ist unser Haus

Eine Geschichte der Hausbesetzung

Author: Barbara Sichtermann,Kai Sichtermann

Publisher: Aufbau Digital

ISBN: 384121164X

Category: Social Science

Page: 304

View: 9155

Legal – illegal – scheißegal: Hausbesetzer erzählen die Geschichte des Häuserkampfs Als die Revolution nicht stattfand, als aus dem fröhlichen Widerstand der Studenten gegen die Pantoffelrepublik ihrer Eltern nichts wurde, schickte sich eine neue Generation an, die Städte mit viel Phantasie „zu erobern“. Das ist ihre Geschichte, in der unter anderen Daniel Cohn-Bendit und Klaus der Geiger zu Wort kommen und viele Beteiligte. Nicht nur in Berlin, Hamburg, Frankfurt, Köln, Freiburg und Zürich tobte seit den 1970er Jahren der Häuserkampf. Kai Sichtermann, Gründungsmitglied der legendären Band Ton Steine Scherben, war mittendrin. Gemeinsam mit seiner Schwester, der Publizistin Barbara Sichtermann, befragte er nun die wichtigsten Protagonisten von damals. Sie erzählen, wie alles anfing, was die Bewegung bewirkte und welche Kämpfe die Hausbesetzer im Laufe der Jahrzehnte ausgefochten haben. „Das ist unser Haus“ ist „oral history“, Lese-, Bilder- und Geschichtsbuch über eine Zeit, die angesichts stetig steigender Mieten und Wohnungspreise hochaktuell ist. Wem gehört die Stadt und wie stellen wir uns die Städte der Zukunft vor?

Aleviten in Deutschland

Identitätsprozesse einer Religionsgemeinschaft in der Diaspora

Author: Martin Sökefeld

Publisher: transcript Verlag

ISBN: 3839408229

Category: Social Science

Page: 250

View: 5239

Im Zuge der Debatten über Islam und Einwanderung rücken auch Aleviten ins Zentrum des öffentlichen Interesses. Als »nicht-orthodoxe« Gruppe stellen sie einen Sonderfall dar und gelten häufig als besonders gut integrierte Muslime. Dies ist nicht zuletzt ein Erfolg der alevitischen Bewegung, die sich seit Ende der 1980er Jahre für die Anerkennung des Alevitentums in Deutschland eingesetzt hat. Gleichzeitig führen die Aleviten selbst eine sehr engagierte Debatte über ihre Identität: Sind Aleviten überhaupt Muslime? Wie lässt sich das Alevitentum in Deutschland leben und vermitteln? Kultur- und Sozialwissenschaftler verschiedener Disziplinen greifen in diesem Band Aspekte der Debatte über das alevitische Selbstverständnis auf und geben einen Überblick über den Diskurs in Deutschland.

Die Einführung des Kaffees in Wien

Author: Karl Teply

Publisher: N.A

ISBN: N.A

Category: Cooking

Page: 208

View: 1283

Glücksökonomie

Wer teilt, hat mehr vom Leben

Author: Annette Jensen,Ute Scheub

Publisher: N.A

ISBN: 9783865816610

Category:

Page: 320

View: 4308

Politisierte Religion

Der Kopftuchstreit in Deutschland und Frankreich

Author: Schirin Amir-Moazami

Publisher: transcript Verlag

ISBN: 383940410X

Category: Political Science

Page: 294

View: 8206

Ausgehend von den anhaltenden Debatten um das islamische Kopftuch in staatlichen Bildungseinrichtungen Deutschlands und Frankreichs analysiert Schirin Amir-Moazami die Logiken der Diskursproduktion über den Islam und bringt die Argumente der Kritiker mit den Stimmen Kopftuch tragender junger Musliminnen ins Gespräch. Die Studie zeichnet nach, wie die wachsende Partizipation sichtbarer Muslime, hier symbolisiert durch das Kopftuch, im dominanten Diskurs beider Länder Abwehrreaktionen provoziert und der Islam mehrheitlich als Gegenkategorie zu jeweils national geprägten Säkularitätskonzepten begriffen wird. Zugleich zeigt sie, wie die jungen Frauen in die Diskurstraditionen beider Länder eingebettet sind und sich in komplexen Aushandlungsprozessen engagieren.

Der inspizierte Muslim

Zur Politisierung der Islamforschung in Europa

Author: Schirin Amir-Moazami

Publisher: transcript Verlag

ISBN: 3839436753

Category: Social Science

Page: 374

View: 842

Muslime in Europa stehen im Fokus. Sie werden beäugt, beforscht und vermessen. Von diesem geballten öffentlichen und politischen Interesse ist auch die akademische Forschung nicht ausgenommen. Der Band hält hier inne und fragt: Wer wird auf welche Weise als Muslim in den Blick genommen? Von wem und warum? Welche Fragen sind prägend und welche erkenntnistheoretischen und normativen Annahmen liegen ihnen zugrunde? Die Beiträge des Bandes beleuchten (selbst-)kritisch die Zusammenhänge von akademischem Wissen und politischem Eingriff. Denn nicht ein Mehr an Wissen über Muslime führt zu einer wirksamen Kritik an ihrer vermehrten Diskursivierung, sondern eine kritische Reflexion über die Voraussetzungen der Wissensproduktion.

Find eBook