Search Results: kindheit-und-jugend

Kindheit und Jugend in Der Risikogesellschaft

Author: Ingo Harmrolfs

Publisher: GRIN Verlag

ISBN: 3656103208

Category:

Page: 40

View: 7287

Studienarbeit aus dem Jahr 2010 im Fachbereich Padagogik - Padagogische Soziologie, Note: 1,0, Gottfried Wilhelm Leibniz Universitat Hannover (Institut fur Erziehungswissenschaft), Sprache: Deutsch, Abstract: Auch Kinder und Jugendliche erleben eine Globalisierung der Kommunikation, der Wirtschaft, der Umweltprobleme und werden mit flexibleren Ausbildungs- und Beschaftigungsverhaltnissen, mit Gefahren fur den Wohlstand und die soziale Sicherheit konfrontiert. Sie passen ihre Lebensgewohnheiten und -ziele an, nutzen neue Gestaltungschancen, mussen eine zunehmende Komplexitat durch technischen Fortschritt bewaltigen sowie auf Unsicherheiten und steigende Leistungsanforderungen reagieren. Dies impliziert zweifellos, dass es Gewinner und Verlierer der Modernisierung gibt. Doch welchen Chancen und welchen Risiken der Individualisierung sind Kinder und Jugendliche ausgesetzt?"

Kindheit und Jugend in muslimischen Lebenswelten

Aufwachsen und Bildung in deutscher und internationaler Perspektive

Author: Christine Hunner-Kreisel,Sabine Andresen

Publisher: Springer-Verlag

ISBN: 9783531167510

Category: Social Science

Page: 308

View: 7307

Wie sehen Bedingungen des Aufwachsens und Bildungschancen von Kindern und Jugendlichen in muslimisch geprägten Kontexten aus? Theoretische Diskurse und empirische Befunde einer Tagung, die erstmals einen dezidiert internationalen und interdisziplinären wissenschaftlichen Austausch ermöglicht hat, werden in diesem Band der Reihe 'Kinder, Kindheiten, Kindheitsforschung' vorgelegt. Die Bedeutung von Religion, Armut und Gewalt, Erziehung und Bildung in unterschiedlichen muslimisch geprägten Lebenswelten wird ebenso thematisiert wie auch verschiedene pädagogische Institutionen, Generationenlagen und das Geschlechterverhältnis in der Türkei, Ägypten, Israel oder im Libanon, aber auch in postsowjetischen Staaten.

Kindheit und Jugend im Wandel

Konsequenzen für die Gestaltung von Schule

Author: Thiemo Urban

Publisher: GRIN Verlag

ISBN: 3640771621

Category: Social Science

Page: 6

View: 4716

Studienarbeit aus dem Jahr 2007 im Fachbereich Soziologie - Kinder und Jugend, Note: 1 , Justus-Liebig-Universität Gießen, Sprache: Deutsch, Abstract: Die heutige Lebenswelt von Kindern und Jugendlichen unterscheidet sich stark von der früherer Generationen. Dieser Wandel stellt auch neue Ansprüche an die Institution Schule, deren Strukturen von Bildung und Erziehung jener Zeit sich bis heute kaum verändert haben. Daher sollen hier zunächst einige wesentliche Beispiele der veränderten kindlichen Lebenswelt genannt, sowie die aktuelle Situation in der Schule erörtert werden, um schließlich der Frage nachzugehen, wie die Institution Schule strukturell und auch ich als zukünftiger Lehrer und Teil dieser Institution auf diese Veränderungen reagieren kann.

Kindheit und Jugend im Nationalsozialismus

Mit besonderer Berücksichtigung der Stadt Viersen

Author: Joanna Ewa Jakubczyk

Publisher: GRIN Verlag

ISBN: 3656335591

Category: History

Page: 18

View: 457

Facharbeit (Schule) aus dem Jahr 2012 im Fachbereich Geschichte Europa - Deutschland - Nationalsozialismus, II. Weltkrieg, Note: 13 Punkte (1-), , Sprache: Deutsch, Abstract: Die Facharbeit "Kindheit und Jugend während des Nationalsozialismus mit besonderer Berücksichtigung der Stadt Viersen" handelt von der Kindheit und Jugend der deutschen, wie auch jüdischen Bewohnern der Stadt Viersen, aber auch anderer Regionen. Sie beschreibt ausführlich die nationalsozialistische Erziehung der deutschen Kinder und Jugendlichen, die hauptsächlich der Hitlerjugend oder dem Bund deutscher Mädel angehörten. Im Kontrast dazu wird ebenfalls das Leben, sowie die Erziehung der jüdischen Kinder und Jugendlichen aufgeführt und deren Gefühlslage und Einfluss auf die Entwicklung beschrieben. Dies wird durch einige Bilder illustriert. Zudem erläutert die Facharbeit ebenfalls, wie es zur Machtübergabe an Hitler dem Judenhass und der Rassentrennung gekommen ist. Die Facharbeit ist interessanter Lesestoff für alle geschichtlich Interessierten, aber auch für Leser, die mehr über die Zeit des zweiten Weltkriegs und des Nationalsozialismus erfahren möchten.

Kindheit und Jugend im interkulturellen Vergleich

Zum Wandel der Lebenslagen von Kindern und Jugendlichen in der Bundesrepublik Deutschland und in Großbritannien

Author: Heinz-Hermann Krüger

Publisher: Springer-Verlag

ISBN: 3322926427

Category: Social Science

Page: 288

View: 3032

Kindheit und Jugend unter Hitler

Author: Helmut Schmidt,Loki Schmidt

Publisher: Pantheon Verlag

ISBN: 3641090881

Category: Biography & Autobiography

Page: 288

View: 3343

Wie Kinder und Jugendliche das »Dritte Reich« erlebten Sieben befreundete Menschen erzählen von der Zeit, als sie beim BDM und der Hitlerjugend waren, von Gewissensnöten und den Ängsten im Krieg. Sie hatten ganz unterschiedliche Schicksale, und der prominenteste von ihnen – Helmut Schmidt – hat sie vor Jahren schon zusammengebracht, damit sie Zeugnis ablegen.

Ästhetiken in Kindheit und Jugend

Sozialisation im Spannungsfeld von Kreativität, Konsum und Distinktion

Author: Sebastian Schinkel,Ina Herrmann

Publisher: transcript Verlag

ISBN: 3839434831

Category: Social Science

Page: 340

View: 940

In Kindheit und Jugend ist eine Auseinandersetzung mit ästhetischen Darstellungs- und Wahrnehmungsweisen hochgradig relevant. Die Bedeutsamkeit ästhetischer Positionierungen - etwa durch die Wahl der Kleidung oder Accessoires, durch Make-up oder technische Geräte - kann einerseits als Anzeichen einer sehr erfolgreichen Kommerzialisierung von Kindheit und Jugend gedeutet werden. Andererseits zeugt sie aber auch von einem Gespür, mit dem sich Kinder und Jugendliche die Alltagswelt, in der sie leben, zu eigen machen. Um die sozialen Verhältnisse von Ästhetiken, Ökonomien und Generationenbeziehungen in den Blick zu nehmen, versammelt dieser interdisziplinäre Band Forschungsperspektiven zu Alltagsästhetiken in Kindheit und Jugend.

Kindheit und Jugend auf Samoa - M. Mead und ihre Forschung

Author: Marlen Schieler

Publisher: GRIN Verlag

ISBN: 3638451011

Category: Social Science

Page: 28

View: 332

Studienarbeit aus dem Jahr 2004 im Fachbereich Ethnologie / Volkskunde, Note: 2.0, Universität Bayreuth, Veranstaltung: Pädagogik im Kulturvergleich, 12 Quellen im Literaturverzeichnis, Sprache: Deutsch, Abstract: Erziehung - ein vieldiskutiertes Thema in der heutigen Zeit. Wie entwickelt sich der Mensch, was kann Erziehung dabei bewirken und was steht schon unabänderlich fest? Diese und andere Fragen beschäftigen die Wissenschaft seit langem. Auch Margaret Mead hat sich hierfür interessiert und zu diesem Zeck eine von der amerikanischen Gesellschaft vollkommen verschiedene Kultur, nämlich die der Samoaner, untersucht. Ihr Anliegen war vor allem herauszufinden, ob die in Amerika für junge Menschen so problematische Phase der Adoleszenz notgedrungen eine so schwere Zeit sein muss. Die Ergebnisse dieser Forschung veröffentlichte Mead 1928 in ihrem Buch „Coming of Age in Samoa“, dass ein Bestseller wurde und „Meads Weltruf als Anthropologin einleitete“. Allerdings gab es auch immer wieder kritische Stimmen, vor allem ab 1983, als die so genannte „Samoa-Kontroverse“, die sich „mittlerweile zu einem Dauerstreit in der Ethnologie entwickelt hat“2, ihren Anfang nahm. Ausgelöst wurde sie durch den neuseeländischen Ethnologen Derek Freeman, der vor allem Meads grundlegende Annahme, der Mensch sei bei seiner Geburt ein unbeschriebenes Blatt und somit ließe sich durch kulturelle Einflüsse und Erziehung eine bessere Gesellschaft konstruieren, attackiert, jedoch auch ihre gesamte Samoa-Darstellung kritisch hinterfragt. Das gewählte Thema ist äußerst komplex, besonders wenn man die Samoa-Kontroverse näher betrachtet. Insofern werden in der vorliegenden Arbeit einige Aspekte ausgewählt und näher betrachtet, da eine vollständige Untersuchung den Rahmen einer Hausarbeit sprengen würde. Hier soll es um die Frage gehen, wie das Ergebnis von Meads Forschung in Bezug auf Kindheit und Jugend in Samoa sowie ihre Hauptthesen aussehen und inwieweit dieses Ergebnis der Wahrheit über die tatsächliche Lebensweise junger Samoanerinnen entspricht. Zu diesem Zweck wird zunächst ein Eindruck von dem Alltag und der Erziehung in Samoa, ausgehend von Meads Schilderungen, gegeben. Im Anschluss daran werden die Voraussetzungen und Ausgangsthesen Meads, mit denen sie ihre Forschungsreise antrat, sowie ihre aus der Forschung resultierenden Endthesen genauer betrachtet. Dann wird ihr gesamtes Forschungsprojekt mitsamt seinen Ergebnissen unter Einbeziehung Derek Freemans kritisch betrachtet (ohne jedoch näher auf die Kontroverse einzugehen) und auf seinen Wahrheitsgehalt hin geprüft, bevor abschliessend die wichtigsten Punkte dieser Arbeit noch einmal zusammengefasst werden.

Kindheit und Jugend in Südkärnten

Autobiographie

Author: Judith Kelich-Wieser

Publisher: Hermagoras/Mohorjeva

ISBN: N.A

Category: Carinthia (Austria)

Page: 173

View: 6866

Die Geschwisterbeziehung in Kindheit und Jugend

Author: Mareike Schmid

Publisher: GRIN Verlag

ISBN: 3640613996

Category: Education

Page: 19

View: 8493

Studienarbeit aus dem Jahr 2008 im Fachbereich Pädagogik - Familienerziehung, Note: 1, Philipps-Universität Marburg (Fachbereich Erziehungswissenschaft), Sprache: Deutsch, Abstract: Ungefähr zwei Drittel aller Kinder (und Erwachsenen) sind in einer ähnlichen Situation. Sie wachsen gemeinsam mit Geschwistern auf. Dennoch wurden und werden in den meisten Studien zum Thema Familie oder Sozialisation fast ausschließlich die Eltern-Kind-Beziehungen untersucht und da wiederum liegt das Hauptaugenmerk auf der Mutter-Kind-Bindung. Ich werde mich in dieser Arbeit mit den Geschwisterbeziehungen in Kindheit und Jugend beschäftigen, da die Beziehungen zu Geschwistern eine sehr stark prägende Beziehung ist, die die Persönlichkeitsentwicklung und das Sozialverhalten des Menschen entscheidend beeinflusst. Zuerst werde ich einen Überblick über den aktuellen Stand der Forschung zum Thema Geschwisterbeziehungen geben. Daran anknüpfend beschäftige ich mich mit einigen Faktoren, die die Geschwisterbeziehung beeinflussen. Aus der Vielzahl dieser Faktoren habe ich drei exemplarisch ausgewählt, Geburtsrangplatz, Geschlecht und elterliche Ungleichbehandlung, mit denen ich mich näher befassen möchte. Hier werde ich auch näher auf die erst- und zweitgeborenen Kinder und ihre jeweilige spezielle Situation, eingehen. Diese Faktoren bestimmen die Geschwisterbeziehungen das ganze Leben hindurch. Dennoch bleibt die Beziehung zwischen den Geschwistern nicht konstant, sie verändert sich in jeder Lebensphase. Im folgenden Kapitel werde ich mich mit der Entwicklung der Geschwisterbeziehung im Laufe eines Lebens befassen. Der Schwerpunkt liegt hier auf der Veränderung während der Kindheit und Jugend, auf die Phase des Erwachsenseins werde ich nur am Rande eingehen. Abschließend werde ich noch einige Bedeutungen der Geschwisterbeziehung darstellen, die in fast allen Familien mehr oder weniger stark vorkommen. Hier werden Begriffe wie Rivalität und Nähe aufgegriffen, die in jeder Geschwisterbeziehung eine entscheidende Rolle spielen.

Kindheit und Jugend im Wandel: Die Familie

Author: Martin Gehres

Publisher: GRIN Verlag

ISBN: 3640317564

Category:

Page: 28

View: 1573

Studienarbeit aus dem Jahr 2008 im Fachbereich Padagogik - Padagogische Soziologie, Note: 1,3, Johannes Gutenberg-Universitat Mainz (Erziehungswissenschaften), Veranstaltung: Mittelseminar, Sprache: Deutsch, Abstract: Der Mann ist der Ernahrer und der Herr im Haus, die Frau kummert sich hingebungsvoll um das leibliche Wohl von Gatte und Kindern. Die lieben Kleinen streben danach, den in sie gesetzten Erwartungen gerecht zu werden, und naturlich haben sich alle lieb. So stellen wir uns eine traditionelle, richtige Familie vor. Aber worauf basieren diese Vorstellungen? Denn dieses "traditionelle" Familienbild ist gar nicht so traditionell. Das was wir heute im westlichen Kulturkreis unter Familie verstehen, begann sich erst langsam im 18. Jahrhundert herauszubilden. Durch den raschen gesellschaftlichen Wandel im 19. Jahrhundert auf Grund der industriellen Revolution, hat sich die Kernfamilie, bestehend aus Vater, Mutter und Kind, herausgebildet. Hierbei darf die Kernfamilie" nicht mit der Kleinfamilie" verwechselt werden, die wenige Mitglieder umfasst (eine Kernfamilie" mit zwolf ehelichen Kindern ist keine Kleinfamilie"). Bevor man diese Gemeinschaft Familie nannte, sprach man vom ganzen Haus.""

Kindheit und Jugend in der Neuzeit 1500-1900

interdisziplinäre Annäherungen an die Instanzen sozialer und mentaler Prägung in der Agrargesellschaft und während der Industrialisierung : das Herzogtum Pommern (seit 1815 preussische Provinz) als Beispiel

Author: Werner Buchholz

Publisher: Franz Steiner Verlag

ISBN: 9783515072595

Category: History

Page: 330

View: 1287

Inhalt: Werner Buchholz: Erkenntnism�glichkeiten und Erkenntnisgrenzen der Geschichtlichen Landeskunde. Vorstellung der Konzeption und Einfuehrung in die Beitr�ge Klaus Arnold: Familie, Kindheit und Jugend in pommerschen Selbstzeugnissen der Fruehen Neuzeit Eginhard Wegner: Die Schulen in Pommern im 16. Jahrhundert Werner Buchholz: Fruehmoderne Staatsbildung, Reformation und Fuerstenschule. Das P�dagogium in Stettin und seine Studenten im 16. Jahrhundert Renate Herrmann-Winter: Niederdeutsch als Sprache des Unterrichts und der Unterrichtsmittel in pommerschen Schulen vom 16. bis 20. Jahrhundert Herbert Langer: Kindsein im Spiegel hansest�dtischer Rechtsquellen und Justizakten des 16. und 17. Jahrhunderts Kurt Dr�ge: L�ndliche und kleinst�dtische Kinderkultur in Pommern. Ein Abri� volkskundlicher Forderungen und M�glichkeiten Monika Schneikart: Zur Darstellung der Mutter-Kind-Beziehung in der Greifswalder Sammlung pommerschen Gebrauchsschrifttums der Fruehen Neuzeit Jan Peters: Beamtenkinder. Zur kindlichen Selbstwahrnehmung in Familienbriefen aus Pommern im 17. Jahrhundert Edward Wodarczyk: Schulleben und Unterricht in Pommern im 17. Jahrhundert am Beispiel der Stadt Gollnow Hans-Uwe Lammel / Heinz-Peter Schmiedebach: Das kranke Kind in pommerschen Fuersorgeeinrichtungen (17.-19. Jahrhundert). Das Beispiel des Stralsunder Waisenhauses Stefan Kroll: Bildung und Ausbildung Stralsunder Kinder und Jugendlicher zu Beginn des 18. Jahrhunderts - Ein �berblick Regina Hartmann: Zur literarischen Gestaltung traditionsgesicherter Lebenswelt von Kindern auf dem Lande in Schwedisch-Pommern um 1800 Christoph Friedrich: Apothekerausbildung in Pommern an der Wende vom 18. zum 19. Jahrhundert Mieczysaw Stelmach: T�tigkeit der Stiftungen und Wohlfahrtspflegeanstalten fuer Kinder in Stettin im 19. Jahrhundert Reimund Meffert: Pommern und sein reformp�dagogisches Erbe Wodzimierz Stepinski: Die Stettiner Philologen zwischen Staat und Gymnasium. Zum Verh�ltnis der Gymnasialprofessoren des Marienstifts zur staatlichen Bildungs- und Erziehungspolitik w�hrend der Restauration Irene Blechle: Schulkindheit in der Universit�tsstadt Greifswald. Zwischen Schwedenkrone und Achtundvierziger Revolution (1815-1848/1849) Gerhard Grasmann: K�rperuebungen im Lebensvollzug von Kindern und Jugendlichen im 19.�Jahrhundert. Dargestellt am Beispiel der Hansestadt Stralsund Ewa Gwiazdowska-Banaszek: Die Darstellung von Kindern auf den Zeichnungen pommerscher Maler vom 18. bis zum 20. Jahrhundert Siegfried Melchert: Volkstuemliche Kinder- und Jugendspiele in Pommern im 19. und 20.�Jahrhundert.

Zwischen Süllberg und Bulln

eine Kindheit und Jugend in Blankenese

Author: Johannes W. Studt

Publisher: BoD – Books on Demand

ISBN: 3833003618

Category: Blankenese (Hamburg, Germany)

Page: 104

View: 7998

Zwischen dem Bulln" am Elbstrom und der hochsten Erhebung, dem Sullberg, erlebte Johannes W. Studt eine Kindheit und Jugend voller Lebensfreude. Sein Buch ist voller kleiner Geschichten und Anekdoten, in denen jeder gern lesen wird: Die alten und jungen Bewohner des Ortes sowie diejenigen, die Blankenese nur von Besuchen her kennen. So bleibt ein Stuck des alten Blankeneses fur die Zukunft bewahrt.

Kindheit und Jugend im Mittelalter

Author: Matthias Winter

Publisher: N.A

ISBN: N.A

Category: Children

Page: 238

View: 2768

Traumata in Kindheit und Jugend: Entwicklungs- und traumapsychologisches Wissen als Grundlage der Traumapädagogik in den stationären Erziehungshilfen

Author: Elena Eschrich

Publisher: disserta Verlag

ISBN: 3954254204

Category: Psychology

Page: 276

View: 7321

In Einrichtungen der stationaren Hilfe werden deutschlandweit tagtaglich ca. 100 Kinder und Jugendliche aufgenommen. Haufig haben sie aufgrund ihrer biografischen Erfahrungen, einhergehend mit Traumata und seelischer Belastung, einen intensiven padagogischen Betreuungsbedarf. Die psychosozialen Fachkrafte aus dem Bereich der Sozialen Arbeit und (Heil-)Padagogik mussen somit nun den weitaus grossten Teil der Traumaversorgung leisten. Doch ein effizienter padagogischer Umgang mit ihnen setzt ein Wissen uber den korperlichen, kognitiven und psychosozialen sowie emotionalen Entwicklungsstand des Heranwachsenden sowie traumapsychologische Grundbegriffe voraus. Kenntnisse uber unterschiedliche Traumata und deren Folgen und nicht zuletzt die Erkenntnisse der Bindungsforschung, der Neurobiologie und uber Schutzfaktoren erleichtern diese Herangehensweise. Das vorliegende Buch leistet in diesem Zusammenhang einen Beitrag, gibt Einblicke in die Entwicklungs- und Traumapsychologie und beleuchtet praxisnah die noch junge Disziplin der Traumapadagogik."

Kindheit und Jugend in Selbstzeugnissen um 1900 - Kindheit und Jugend Adelheid Popps und August Bebels

Author: Reto Stein

Publisher: GRIN Verlag

ISBN: 3638142523

Category: Education

Page: 12

View: 4098

Studienarbeit aus dem Jahr 2001 im Fachbereich Pädagogik - Allgemein, Note: 2.3, Ruhr-Universität Bochum (Institut für Pädagogik), Veranstaltung: Kindheit und Jugend in Selbstzeugnissen um 1900, 2 Quellen im Literaturverzeichnis, Sprache: Deutsch, Abstract: Die Beschäftigung mit Biographien bedeutet immer, Ursachen und Folgen ausfindig zu machen, die für die Entwicklung der betrachteten Person ausschlaggebend waren. Hier lassen sich gerade in der Kindheit und Jugend wichtige Faktoren ausfindig machen. Die Jugendbeschreibung einer Kämpferin und die eines Kämpfers für die Arbeiterklasse sollen Gegenstand der Arbeit sein und verglichen werden, nicht wegen der Gemeinsamkeiten sondern gerade wegen der evidenten Unterschiede zwische Popp und Bebel. Zum einen ein Mann aus dem Kleinbürgertum - zum anderen eine Frau aus der Arbeiterklasse. Beide finden einen ähnlichen Weg, erkennen im Sozialismus die Möglichkeit, für eine bessere Welt zu streiten. Ihr Weg soll nicht untersucht werden, bis sie Kämpferin bzw. Kämpfer der Sozialdemokratie sind sondern nur die Kinder und Jugenjahre. Obwohl die Jugend Adelheids eigentlich mit 10 Jahren endet kann dies nicht das Ende der Betrachtung sein, das festgesetzte Alter dafür ist 18 Jahre. Willkürlich gewählt, um im Rahmen zu bleiben. Aufgabe dieser Arbeit kann es nicht sein, in bestimmten Erlebnissen von Popp oder Bebel die eine entscheidende Ursache zu finden, die ausschlaggebend war; diese gibt es auch nicht. Deutlich aber ist die Tatsache, daß Existenzen, zumal Frauenexistenzen gewordene sind, die einer bestimmten Sozialisation unterlagen und somit für eine exemplarische Beobachtung herhalten können. Dies war auch die Intention Adelheid Popps, als sie ihre Biographie verfasste: "Wenn ich mich dennoch überzeugen ließ, daß das Niederschreiben meiner Erlebnisse nützlich sein würde, so deshalb, weil zwar Unzählige andere gleich mir leiden mußten, daß aber nur wenige den Weg zur Erhebnung und zum Aufstieg aus einer bedrückten und versklavten Jugend fanden." Dies macht auch August Bebel in seinem Geleitwort zur Lebensgeschichte Adelheid Popps deutlich. Aus dierLage der proletarischen Familie zu befreien, sieht er nur die eine Möglichkeit, die Befreiung aus eigener Kraft. Sein Weg, obgleich er aus „besseren Verhältnissen“ stammt, zeigt ebenfalls diesen Willen, sich selbst zu befreien. [...]

Kindheit und Jugend im Wandel der Zeit

Author: Lisa Unger

Publisher: GRIN Verlag

ISBN: 3638014940

Category: Social Science

Page: 19

View: 6116

Studienarbeit aus dem Jahr 2007 im Fachbereich Pädagogik - Pädagogische Soziologie, Note: 1,7, Technische Universität Dortmund, Veranstaltung: Hauptseminar: Sozialgeschichte, 15 Quellen im Literaturverzeichnis, Sprache: Deutsch, Abstract: In dieser Hausarbeit werden folgende Fragen behandelt: Wie hat sich die Kindheit und Jugend in den letzten Jahrhunderten verändert, was sind die Ursachen dafür, wie sind die Begriffe "Kindheit" und "Jugend" überhaupt entstanden und was haben sie heute für einen Wert in unserer Gesellschaft? Insgesamt geht es in dieser Hausarbeit um den Vergleich von früher und heute – das heißt, welche Entwicklungen und Wandlungsprozesse haben stattgefunden - vor allem in Bezug auf Familie und Gesellschaft. Zentral geht es um die Frage, was man damals unter den Begriffen „Kindheit“ und „Jugend“ verstand und wie sich dies bis zum heutigen Zeitpunkt geändert hat. Um dies ergründen zu können, muss die Sozialitäts- und Mentalitätsgeschichte der Menschheit näher betrachtet werden. Das bedeutet konkret, dass zum einen soziale Beziehungen innerhalb der Familie und der Gesellschaft untersucht werden; und zum anderen geht es um den Einstellungswandel gegenüber Kindern bzw. Jugendlichen und ihren Lebensbedingungen.

Kindheit und Jugend. Wirtschaft

Vorträge und Beiträge als Grundlage für Deutung und Bewältigung heutiger Probleme

Author: N.A

Publisher: N.A

ISBN: N.A

Category: Education

Page: 216

View: 9561

Bewegung, Spiel und Sport in Kindheit und Jugend

eine europäische Perspektive

Author: Hans Peter Brandl-Bredenbeck

Publisher: Meyer & Meyer Verlag

ISBN: 3898993124

Category: Movement education

Page: 299

View: 9266

Facetten meiner Kindheit und Jugend in Boele

Die 30er und 40er Jahre

Author: Manfred Majstrak

Publisher: BoD – Books on Demand

ISBN: 3839175313

Category:

Page: 452

View: 2348

Zur Person des Autors Geboren 1925 in Hagen-Boele. Ab 1938 Besuch des Aufbaugymnasiums zu Herdecke. 1943 Reifevermerk; anschliessend zum Reichsarbeitsdienst, danach als Kriegsfreiwilliger zur Luftwaffe. Teilnahme an einem Abitur-Forderkurs: 1946. WS 1947/48: Beginn des Studiums der Germanistik und Anglistik in Bonn. 1. Staatsexamen: 1953: Zum Dr. phil. promoviert 1954 (bei Prof. G. Weydt und Prof. Litt). 2. Staatsexamen: 1955; nachfolgend: Tatigkeit als Gymnasiallehrer. Ab 1961 Berufung ins Studienseminar als Fachleiter fur Englisch

Find eBook