Philosophie Des 19 Jahrhunderts PDF EPUB Download

Philosophie Des 19 Jahrhunderts also available in docx and mobi. Read Philosophie Des 19 Jahrhunderts online, read in mobile or Kindle.

Aristotelian Studies in 19th Century Philosophy

Author: Gerald Hartung

Publisher: Walter de Gruyter GmbH & Co KG

ISBN:

Category: Philosophy

Page: 273

View: 674

Aristotelian philosophy played an important part in the history of 19th century philosophy and science but has been largely neglected by researchers. A key element in the newly emerging historiography of ancient philosophy, Aristotelian philosophy served at the same time as a corrective guide in a wide range of projects in philosophy. This volume examines both aspects of this reception history.

Philosophie des 19. Jahrhunderts

Author: Emerich Coreth

Publisher: W. Kohlhammer Verlag

ISBN:

Category: Philosophy

Page: 190

View: 202

Eine der intensivsten Epochen der Philosophiegeschichte ist der Deutsche Idealismus, gekennzeichnet durch das Ringen um das Absolute, besonders bei Fichte, Schelling und Hegel. Nach dem Zusammenbruch dieser Systeme kommt es zu einer vielgestaltigen Differenzierung philosophischen Denkens: Es entstehen die Existenzphilosophie (Kierkegaard), der Positivismus und Materialismus, die Lebensphilosophie (Nietzsche und Bergson), die Religionskritik Feuerbachs, die sozialphilosophisch bei Marx und Engels fortwirkt. Diese Positionen werden in Grundzugen dargestellt, wobei auf Grenzen und Engfuhrungen hingewiesen wird.

Beyträge zur leichtern Übersicht des Zustandes der Philosophie beym Anfange des 19. Jahrhunderts

Author: Karl Leonhard Reinhold

Publisher:

ISBN:

Category:

Page: 212

View: 104

Kierkegaard's Influence on Philosophy

German and Scandinavian Philosophy

Author: Jon Bartley Stewart

Publisher: Ashgate Publishing, Ltd.

ISBN:

Category: Religion

Page: 312

View: 410

Kierkegaard's relation to the field of philosophy is a particularly complex and disputed one. He rejected the model of philosophical inquiry that was mainstream in his day and was careful to have his pseudonymous authors repeatedly disassociate themselves from philosophy. But although it seems clear that Kierkegaard never regarded himself as a philosopher, there can be no doubt that his writings contain philosophical ideas and insights and have been profoundly influential in a number of different philosophical traditions. The present volume documents these different traditions of the philosophical reception of Kierkegaard's thought. The articles featured here demonstrate the vast reach of Kierkegaard's writings in philosophical contexts that were often quite different from his own. Tome I is dedicated to exploring the reception of Kierkegaard in Germanophone and Scandinavian philosophy. Kierkegaard has been a major influence for such different philosophical projects as phenomenology, hermeneutics, dialogical thinking, critical theory, Marxism, logical positivism and ordinary language philosophy. Similarly in Denmark and Norway Kierkegaard's writings have been more or less constantly discussed by important philosophers, despite the later dominance of analytic philosophy in these countries. The present volume features articles on the leading Germanophone and Scandinavian philosophers influenced by Kierkegaard's thought.

Zur Geistesgeschichte des 19. Jahrhunderts

Portraits und biographische Skizzen, Quellenstudien und Literaturberichte zur Theologie und Philosophie im 19. Jahrhundert

Author: Wilhelm Dilthey

Publisher: Vandenhoeck & Ruprecht

ISBN:

Category: Civilization, Modern

Page: 383

View: 495

Philosophie des 19. Jahrhunderts

Von Kant bis Nietzsche

Author: Günter Zöller

Publisher: C.H.Beck

ISBN:

Category: Philosophy

Page: 128

View: 968

Die Philosophie des 19. Jahrhunderts in 13 Porträts: beginnend mit Kant und dem deutschen Idealismus – Fichte, Schelling und Hegel – über deren radikale Nachfolger und kritische Fortführer – Schopenhauer, Kierkegaard und Feuerbach – zu fünf originellen Auseinandersetzungen mit der modernen Gesellschaft – Marx, Tocqueville, Thoreau, Comte, Mill. Am Ende steht Nietzsches heroischer Gegenentwurf zur Moderne. In jedem Porträt legt Günter Zöller den Fokus auf einen Grundbegriff des Denkens der Epoche, darunter Vernunft, Freiheit, Existenz, Arbeit, Gleichheit und Einsamkeit.

Die Philosophie des ausgehenden 19. und des 20. Jahrhunderts: Neukantianismus, Idealismus, Realismus, Phänomenologie

Author: Wolfgang Röd

Publisher: C.H.Beck

ISBN:

Category: Philosophy

Page: 400

View: 307

Wie in den bereits erschienenen Bänden der Geschichte der Philosophie stellt auch dieser Band nicht nur die wichtigsten Gedanken der jeweiligen Philosophen vor, sondern geht außerdem ausführlich auf die von ihnen erörterten Probleme ein und berücksichtigt dabei auch die in der Sekundärliteratur vertretenen Auffassungen.

Schlüsselbegriffe der Philosophie des 19. Jahrhunderts

Author: Annika Hand

Publisher:

ISBN:

Category: Philosophy

Page: 529

View: 180

Das 19. Jahrhundert ist zu Recht das lange Jahrhundert genannt worden. Wie es mit einem Epochenumbruch, dem der Revolution, beginnt, so endet es: mit dem Ersten Weltkrieg und dem Eintritt der beiden späteren Weltmächte, den USA und Sowjetrussland, in die Weltgeschichte. Dazwischen bestimmen andere Revolutionen und Restaurationen, Kriege und Friedenszeiten das politische Geschehen. Die Geistes- und Philosophiegeschichte des 19. Jahrhunderts kennt weder eine dominierende Strömung noch eine kontinuierliche Entwicklung. Karl Löwith spricht vom "revolutionären Bruch im Denken des 19. Jahrhunderts", der vor allem von Marx und Kierkegaard markiert werde. Beider Opposition zu Hegel und zum Idealismus wird begleitet vom gleichzeitigen Aufschwung des Positivismus, dann vom Neukantianismus, Materialismus, Darwinismus, Pragmatismus und vielerlei weiteren Ismen, für die das Zeitalter kennzeichnend ist und für die es den neutralen Oberbegriff "Weltanschauung" bereithält. Mehr als vorangegangene Epochen wird das 19. Jahrhundert von Begriffen geprägt, die die öffentlichen Debatten bestimmen, von solchen der Wissenschaften wie denen der Politik. Viele Termini werden über den engeren fachlichen Rahmen hinaus populär: Wer spricht nicht um 1900 in vielfältiger Bedeutung von ›Energie‹, ›Entwicklung‹, ›Mechanisierung‹, ›Unbewusstem‹ etc. Solche Begriffe werden, sobald sie aus ihrem ursprünglichen Kontext heraustreten, schnell universal, damit aber auch unscharf. Da sich Richtungen und Schulen entgegentreten, verwischen und überlagern, kann es keine Begriffe geben, die dem Jahrhundert insgesamt eingeprägt sind. Die hier vorgestellten Begriffsgeschichten sollen deshalb nicht die Einheitlichkeit der Zeit, sondern deren Vielfalt und Widersprüchlichkeit wiedergeben.

Die Philosophie des ausgehenden 19. und des 20. Jahrhunderts: Lebensphilosophie und Existenzphilosphie

Author: Rainer Thurnher

Publisher: C.H.Beck

ISBN:

Category: Philosophy, Modern

Page: 431

View: 703

2. Die Frühschriften -- a) Das Ego -- b) Die Imagination -- 3. Sartres Ontologie -- a) Der Ausgangspunkt: die Phänomene -- b) Das Selbstbewußtsein -- c) Das ontologische Argument -- d) An-sich, Für-sich und Nichts -- e) Freiheit, Angst und Unaufrichtigkeit -- f) Die Struktur der Dingwelt und der menschliche Körper -- g) Sein für andere -- 4. Politisches Denken und Sozialphilosophie -- a) Das politische Engagement -- b) Grundgedanken der Sozialphilosophie -- X. Albert Camus (von Rainer Thurnher) -- 1. Leben und Werk -- 2. Anknüpfungspunkte -- 3. Das Absurde als Ausgangsevidenz -- 4. Vom Gefühl zum Begriff des Absurden -- 5. Zurückweisung des Selbstmords -- 6. Auflehnung und Ethik der Quantität -- 7. Gestalten absurden Daseins -- 8. Sisyphos -- 9. Der Mensch in der Revolte -- Vierter Teil: Religionsphilosophie 1850-1950 (von Heinrich Schmidinger) -- XI. Das religiöse Denken 1850-1950 im allgemeinen -- XII. Katholische Philosophien -- XIII. Philosophien im Rahmen der evangelischen Theologie -- XIV. Philosophien aus dem russisch-orthodoxen Raum -- Anhang -- Anmerkungen -- Personenregister -- Sachregister

Catalog

Author: Warburg Institute. Library

Publisher:

ISBN:

Category: Civilization

Page: 2001

View: 589

Best Books