Search Results: rhetorik-zwischen-den-wissenschaften

Rhetorik zwischen den Wissenschaften

Geschichte, System, Praxis als Probleme des "Historischen Wörterbuchs der Rhetorik"

Author: Gert Ueding

Publisher: Walter de Gruyter

ISBN: 3110918307

Category: Language Arts & Disciplines

Page: 386

View: 1987

Klassische Rhetorik

Author: Gert Ueding

Publisher: C.H.Beck

ISBN: 9783406462658

Category: Rhetoric

Page: 125

View: 2033

Gesprächsrhetorik

rhetorische Verfahren im Gesprächsprozess

Author: Werner Kallmeyer

Publisher: Gunter Narr Verlag

ISBN: 9783823351344

Category: Conflict management

Page: 421

View: 887

Polemik und Argumentation in der Wissenschaft des 19. Jahrhunderts

Eine pragmalinguistische Untersuchung der Auseinandersetzung zwischen Carl Vogt und Rudolph Wagner um die 'Seele'

Author: Steffen Haßlauer

Publisher: Walter de Gruyter

ISBN: 3110229951

Category: Language Arts & Disciplines

Page: 421

View: 1452

Carl Vogt’s quarrel with Rudolph Wagner is considered to be a culmination of the materialism dispute in the 19th century. Out of this basically academic issue on the nature of human mental functions, a personal dispute quickly developed which was unrivalled in thematic incisiveness and expression. The aim of this study is the detailed linguistic analysis of the polemics and argumentation in this dispute based on extensive text excerpts, in which for the first time detailed linguistic studies on Vogt and Wagner are presented.

Die Rhetorik bei Kant, Fichte und Hegel

Ein Beitrag zur Philosophiegeschichte der Rhetorik

Author: Tobia Bezzola

Publisher: Walter de Gruyter

ISBN: 3110948184

Category: Philosophy

Page: 179

View: 8647

Die Studie beschreibt die Validierung der Rhetorik durch die Philosophie des deutschen Idealismus am Beispiel dreier ihrer größten Vertreter und fördert drei deutlich unterschiedene Positionen zutage. Den Leitfaden der Untersuchung bilden die von Platon formulierten und von Kant, Fichte und Hegel jeweils unterschiedlich ausgedeuteten zentralen Gesichtspunkte philosophischer Rhetorikreflexion: die logisch-methodologische, die ästhetische und die politisch-moralische Kritik sowie die Kritik des Rhetorischen als Korruption der Philosophie selbst.

Rhetorik und Stilistik / Rhetoric and Stylistics. Halbband 2

Author: Ulla Fix

Publisher: Walter de Gruyter

ISBN: 3110213710

Category: Language Arts & Disciplines

Page: 1435

View: 5608

The series Handbooks of Linguistics and Communication Science is designed to illuminate a field which not only includes general linguistics and the study of linguistics as applied to specific languages, but also covers those more recent areas which have developed from the increasing body of research into the manifold forms of communicative action and interaction.

Religion und Rationalität

Author: Renate Breuninger,Peter Welsen

Publisher: Königshausen & Neumann

ISBN: 9783826017810

Category: Faith and reason

Page: 161

View: 2312

Linguisten Handbuch

biographische und bibliographische Daten deutschsprachiger Sprachwissenschaftlerinnen und Sprachwissenschaftler der Gegenwart

Author: N.A

Publisher: Gunter Narr Verlag

ISBN: 9783823350002

Category: Linguists

Page: 1191

View: 5237

Historismus und literarische Moderne

Author: Moritz Baßler,Christoph Brecht,Dirk Niefanger,Gotthart Wunberg

Publisher: Walter de Gruyter

ISBN: 3110935635

Category: Literary Criticism

Page: 382

View: 3536

Die positivistisch-historistische Wissenschaftspraxis des 19. Jahrhunderts produziert eine virtuell unendliche Wissensmenge bei gleichzeitiger Enthierarchisierung der Einzelfakten. Damit bezeichnet 'Historismus' ein Vertextungsproblem, das die literarische Moderne in ihrem Material bestimmt. In den autonomen Texturen moderner Literatur, von den Décadence-Katalogen bis zur hermetischen Lyrik, werden die Möglichkeiten literarischer Semiose von Grund auf neu definiert. Gefordert ist damit auch eine spezifische Hermeneutik der literarischen Moderne. - Teil I der vorliegenden Studie beschreibt Textverfahren im Historismus, Teil II Texturen der literarischen Moderne, Teil III Probleme neuer Strukturbildung. Zugleich geht es immer auch um Modelle eines adäquaten literaturwissenschaftlichen Umgangs mit den beschriebenen Phänomenen.

Psalterium affectuum palaestra

Prolegomena zu einer Theologie des Psalters

Author: Günter Bader

Publisher: Mohr Siebeck

ISBN: 9783161465055

Category: Religion

Page: 266

View: 5219

Plutarchs Denken in Bildern

Studien zur literarischen, philosophischen und religiösen Funktion des Bildhaften

Author: Rainer Hirsch-Luipold

Publisher: Mohr Siebeck

ISBN: 9783161477522

Category: Religion

Page: 324

View: 2900

English summary: Rainer Hirsch-Luipold interprets the function of imagery in Plutarch's works in individual studies from a strictly literary and philosophical standpoint. For Plutarch, philosopher and priest, images cover different phenomena in art, literature and religion and emphasize the representative character of the entire visible world. German description: Denken in Bildern? Hatte die uberwaltigende Fulle von Bildern, von Vergleichen und Gleichnissen aus allen Bereichen des antiken Wissens, noch bis ins 18. Jahrhundert zur Beliebtheit von Plutarchs Schriften beigetragen, so galt sie seit der Aufklarung eher als Zeichen mangelnder Seriositat und gedanklicher Stringenz. Rainer Hirsch-Luipold zeigt demgegenuber, wie Plutarch Bilder und Bildfelder als Teil einer besonderen philosophischen Darstellungsform begreift. Die umfassende Struktur des Bildhaften wird aus seiner Verwendung des griechischen Begriffs eikon deutlich. Unter diesem Begriff verbindet der Mittelplatoniker und delphische Priester Phanomene der darstellenden Kunst (Statue, Gemalde, Siegelabdruck etc.) und der Sprache (Gleichnis, Allegorie, Metapher, Ratselwort etc.) mit einer philosophischen Sicht der Welt als Abbild und Widerschein einer hoheren gottlichen Realitat. Neben Untersuchungen zur Rezeption von darstellender Kunst und zur Terminologie bildhafter Sprache bietet die Arbeit ausfuhrliche literarische und philosophische Interpretationen der Bildersprache ausgewahlter Schriften. Rainer Hirsch-Luipold interpretiert die Bilder als Teil der philosophischen Gedankenfuhrung, eroffnet so den Blick auf die philosophische und religionsgeschichtliche Bedeutung Plutarchs und fuhrt zugleich ein Instrument zur Analyse des Aufbaus und der Struktur seiner Schriften vor. Aufgrund ihrer religiosen Farbung wird die Bildersprache Plutarchs zudem als pagane Parallele zur gleichzeitig entstehenden Gleichnissprache des Neuen Testaments interessant.

Rhetorik für den Ingenieur

Author: Gerd Ammelburg

Publisher: Springer-Verlag

ISBN: 3662008726

Category: Technology & Engineering

Page: 180

View: 4784

Rhetorik für den Ingenieur. - Diese Aussage impliziert eine Art Sonderbehandlung für eine spezielle Berufsgruppe. Unterscheidet sich denn deren Rhetorik, d.h. genaugenommen die Handhabung rhetorischer Ausdrucksformen und -mittel, so wesentlich von der Rhetorik anderer Berufe? Sehr generalisiert betrachtet sicher lich, wenn man die üblichen Kommunikationsgewohnheiten der I ngenieure analysiert. Ingenieure bedienen sich besonderer Symbole: Netzpläne, Tabel len, Grafiken, Zeichnungen u.a. Die Zeichnung ist die Sprache der Techniker! Unvergessen und verpflichtend ist für mich die ser Leitspruch aus meiner eigenen Ausbildung zum Ingenieur. Diese Art der Kommunikation mit Symbolen reduziert die verbale Kommunikation. Man versteht sich, ohne daß viel Worte gemacht werden. Aber Ingenieure, mit ihrer so ausgeprägten Fähigkeit zu abstrahieren, müssen sich als Manager, als Team mitglieder oder als Pädagogen auch auf Kommunikationspart ner einstellen, die andere Denkstrukturen repräsentieren, die z.B. die Gabe haben, in Analogien zu denken, die aber auch der Anschauung bedürfen. Wenn Ingenieure in ihrer Rhetorik keine Sprachbarrieren auf bauen wollen, werden sie sich zum Beispiel bemühen müssen, nicht nur Fachtermini zu vermeiden, sondern auch abstrakte Sachzusammenhänge anschaulich darzustellen. Ich selbst weiß, daß dies lernbar ist, und leite eine permanente Nutzanwendung aus dem ab, was ich einst in einem Rhetorik seminar bei Gerd Ammelburg gelernt habe. v Seit mehr als 20 Jahren kenne ich sein berufliches Wirken, mir ist sein gedankliches und instrumentales Konzept vertraut und ich bin - was mir noch wichtiger erscheint - von der erfolg reichen Umsetzbarkeit überzeugt.

Zeitschrift für Germanistik

Author: N.A

Publisher: N.A

ISBN: N.A

Category: German language

Page: N.A

View: 4858

Papinians Quaestiones

Author: Ulrike Babusiaux

Publisher: C.H.Beck

ISBN: 9783406624483

Category: Roman law

Page: 309

View: 8328

Medienwissenschaft, Rezensionen

Author: N.A

Publisher: N.A

ISBN: N.A

Category: Mass media

Page: N.A

View: 7333

Rhetorik

Author: Manfred Beetz,Joachim Dyck,Wolfgang Neuber,Gert Ueding

Publisher: Max Niemeyer Verlag

ISBN: 9783484604513

Category: Rhetoric

Page: 192

View: 1808

Imperial Ideology and Political Thought in Byzantium, 1204-1330

Author: Dimiter Angelov

Publisher: Cambridge University Press

ISBN: 0521857031

Category: History

Page: 453

View: 4951

This 2007 study was the first to systematically investigate Byzantine imperial ideology, court rhetoric and political thought after the Latin conquest of Constantinople in 1204. It investigates the correspondence and fissures between official political rhetoric and the political ideas of lay thinkers and churchmen, analysing a wide body of sources.

Unbestimmte Rhetorik

Friedrich Schlegel und die Redekunst um 1800

Author: Peter D. Krause

Publisher: Walter de Gruyter

ISBN: 3110958341

Category: Literary Criticism

Page: 424

View: 9326

In the 18th century rhetoric was ousted from its prominent status as an essential part of the educational system, thus losing ground over and against philosophy and forfeiting its significance for poetry. And yet it still proved to be indispensable. Friedrich Schlegel's engagement with rhetoric was intensive and critical. The first part of this study examines the concept of rhetoric in Romanticism. Schlegel's knowledge and reception of the canon is described, showing that in his approach rhetoric is poeticized, thus losing some of its concrete intentionality. But this Romantic view does not confirm the theory that rhetoric disappeared for good around 1800. The second part of the book looks at the divergent course taken by the history of rhetoric (with special reference to Romanticism) and discusses the different concepts underlying the conflicting departures involved.

Mühelose Wissenschaft

Lullismus und Rhetorik in den deutschsprachigen Ländern der Frühen Neuzeit

Author: Anita Traninger

Publisher: N.A

ISBN: 9783770535798

Category: Germany

Page: 295

View: 4192

Arbitrium

Zeitschrift Für Rezensionen Zur Germanistischen Literaturwissenschaft

Author: N.A

Publisher: N.A

ISBN: N.A

Category: German literature

Page: N.A

View: 9121

Find eBook