Search Results: soziologie-im-nationalsozialismus-zwischen-wissenschaft-und-politik

Soziologie im Nationalsozialismus zwischen Wissenschaft und Politik

Elisabeth Pfeil und das „Archiv für Bevölkerungswissenschaft und Bevölkerungspolitik“

Author: Sonja Schnitzler

Publisher: Springer-Verlag

ISBN: 3531186116

Category: Social Science

Page: 400

View: 7407

Elisabeth Pfeil trieb als verantwortliche Schriftleiterin des „Archiv für Bevölkerungswissenschaft und Bevölkerungspolitik“ im Kontext der NS-Bevölkerungspolitik und in fachlicher Abgrenzung zur Rassenbiologie die Professionalisierung bevölkerungssoziologischer Ansätze voran. Dass sie in der westdeutschen Nachkriegssoziologie reüssieren konnte, beruht auf ihren im Nationalsozialismus erworbenen Kompetenzen im Rahmen einer sich noch ausdifferenzierenden Disziplin. Sonja Schnitzler untersucht wissenschaftshistoriographisch und wissenschaftssoziologisch die Modernisierung des soziologischen Bevölkerungsbegriffs über seine Empirisierung anhand Elisabeth Pfeils Implementierung der Soziologie im „Blauen Archiv“.

Raumentwicklung, Bevölkerung und soziale Integration

Forschung für Raumplanung und Raumordnungspolitik 1930-1960

Author: Hansjörg Gutberger

Publisher: Springer-Verlag

ISBN: 3658151307

Category: History

Page: 534

View: 8601

Raum- und Landesplaner haben auf räumliche Entwicklungen bis in die 1970er Jahre hinein einen größeren Einfluss ausüben können. Um Raumordnung, Bevölkerung (vor 1945: um „Volk“ und „Rasse“) und Aspekte sozialer Ordnung kreiste ihr ganzes Denken und Planen. Ihre raumplanerischen Vorstellungen konnten nicht nur völkische Ideologien beinhalten, die schon für sich problematisch waren, sondern sie transportierten das je zeitgenössische Verständnis gesellschaftlicher Integration gleich mit. Dieses Verständnis materialisiert sich noch heute durch die gebaute Umwelt. Es wirkt über Generationen nach. Die Raumplanung hat(te) Anteil an dieser Raumentwicklung bzw. an der Entwicklung der gebauten Umwelt.Da Raumplanung mit Flüchtlingsintegration schon einmal befasst war, könnte historisches Hintergrundwissen zur Raumplanung auch für die heutige politische Einflussnahme auf räumliche Entwicklungen bedeutsamer werden.

Handbuch Geschichte der deutschsprachigen Soziologie

Band 1: Geschichte der Soziologie im deutschsprachigen Raum

Author: Stephan Moebius,Andrea Ploder

Publisher: Springer-Verlag

ISBN: 3658076143

Category: Social Science

Page: 1122

View: 3311

Wer sich einen Überblick über die Geschichte der deutschsprachigen Soziologie und über soziologiehistorische Konzepte und Methoden verschaffen möchte, wird in diesem Handbuch umfassend fündig. Band 1 gibt zentrale Einblicke in die sozialen und kognitiven Dimensionen der Fachgeschichte und behandelt dabei auch Theorie- und Methodenentwicklungen, Kontroversen, internationale Rezeptionen sowie Institutionalisierungsprozesse in Form von Fachgesellschaften, -zeitschriften und Forschungseinrichtungen.

Karrieren im Nationalsozialismus

Funktionseliten zwischen Mitwirkung und Distanz

Author: Gerhard Hirschfeld,Tobias Jersak

Publisher: Campus Verlag

ISBN: 9783593371566

Category: Germany

Page: 345

View: 4574

Soziologie und Politik

Sozialwissenschaftliches Expertenwissen im Dritten Reich und in der frühen westdeutschen Nachkriegszeit

Author: Carsten Klingemann

Publisher: Springer-Verlag

ISBN: 9783531150642

Category: Social Science

Page: 436

View: 8115

Die vorliegende Untersuchung zur Soziologie im Dritten Reich und in der frühen Nachkriegszeit lässt sich von der Beobachtung leiten, dass die Interdependenz zwischen der außeruniversitären Professionalisierung der Soziologie und ihrer akademischen Institutionalisierung ein grundlegendes Prinzip ihrer Entstehung und Weiterentwicklung darstellt. Erweitert wird diese Grundannahme durch das Modell der „rekursiven Kopplung“, das heißt der Wechselwirkung zwischen der Verwissenschaftlichung der Politik und der Politisierung der Wissenschaft. Diese und andere Ansätze werden im Kontext nationalsozialistischer Politikfelder am Beispiel der soziologischen Ost- und Westforschung, der Agrarsoziologie, der Bevölkerungsforschung, des Einsatzes von sozialwissenschaftlichem Expertenwissen in der Siedlungspolitik und im NS-Auslandsgeheimdienst sowie der NS-Wissenschaftspolitik diskutiert. Die Behandlung der Nachkriegssoziologie umfasst u. a. die Etablierung einer eigenständigen Flüchtlingssoziologie durch ehemalige "Reichssoziologen", deren maßgebliche Mitbegründung der modernen Sozialgeschichtsschreibung sowie dominierende Mitarbeit am Kleinen und Großen Brockhaus Ende der 40er und in den 50er Jahren als einflussreiche Meinungsführer. Es wird durchgängig die Bedeutung ihrer fachwissenschaftlichen Reputation - insbesondere für die westlichen Besatzungsmächte - im Aufbau der westdeutschen Soziologie diskutiert.

Deutsche Historikerinnen 1920-1970

Geschichte zwischen Wissenschaft und Politik

Author: Heike Anke Berger

Publisher: Campus Verlag

ISBN: 3593384434

Category: Germany

Page: 350

View: 6530

Naturschutz und Nationalsozialismus

Author: Joachim Radkau,Frank Uekötter

Publisher: Campus Verlag

ISBN: 9783593373546

Category: Environmental policy

Page: 487

View: 1703

Wissenschaften und Wissenschaftspolitik

Bestandsaufnahmen zu Formationen, Brüchen und Kontinuitäten im Deutschland des 20. Jahrhunderts

Author: Rüdiger Vom Bruch,Brigitte Kaderas

Publisher: Franz Steiner Verlag

ISBN: 9783515081115

Category: Science

Page: 476

View: 2503

Dieser Band ist aus einer von der Deutschen Forschungsgemeinschaft initiierten Tagung hervorgegangen: Im Mai 2000 diskutierten rund 150 Wissenschaftler verschiedener Disziplinen in Berlin ueber Wissenschaften und Wissenschaftspolitik in Deutschland im Kaiserreich, der Weimarer Republik und der NS-Diktatur. In dem vorliegenden Band vermessen Wissenschaftshistoriker ma�gebliche Kontinuit�ten und Brueche von exemplarisch untersuchten natur- und geistes- bzw. sozialwissenschaftlichen Disziplinen in ihrem Verh�ltnis zu staatlicher Wissenschaftspolitik und zu gesellschaftlichen Rahmenbedingungen. "Alles in allem: Ein sch�ner Band, zu dem man Herausgebern wie Autoren gratulieren kann." Vierteljahrschrift fuer Sozial- und Wirtschaftsgeschichte "Dem von Ruediger vom Bruch und Brigitte Kaderas herausgegebenen Band gelingt es insgesamt ueberzeugend, sowohl einen Durchgang durch ein Jahrhundert der Wissenschaft zu geben als auch eine Vergleichsperspektive der Entwicklung der Geistes-, Sozial- und Naturwissenschaften in diesem Jahrhundert zu er�ffnen. Damit ist ihnen ein seltenes Beispiel dafuer gelungen, wie sich die Wissenschaftsgeschichte aus der fachgeschichtlichen Einengung befreien kann." H-Soz-u-Kult "Jede(r) Forscher(in), die/der dem sich auftuenden Spannungsverh�ltnis zwischen Wissenschaft und Politik im 20. Jahrhundert nachgehen m�chte, sollte unbedingt den imposanten Sammelband von Ruediger vom Bruch zu Rate ziehen." Inter Finitimos Aus dem Inhalt I. Einfuehrungen von: Ernst-Ludwig Winnacker - Ruediger vom Bruch - Eckart Henning II. Umbrueche und Neuorientierungen im ersten Drittel des 20. Jahrhunderts Mit Beitr�gen von Ruediger vom Bruch - Mitchell Ash - Ulrich Wengenroth - Margit Sz�ll�si-Janze - Gangolf Huebinger - Michael Heidelberger - Michael Eckert - Heinz Schott - Volker Roelcke - Michael Hau - Ulrich Sieg - Jonathan Harwood - Jeffrey A. Johnson und Roy M. MacLeod - G�bor Ujv�ry - Bernhard vom Brocke III. Unter dem Nationalsozialismus Mit Beitr�gen von Ruediger vom Bruch - Notker Hammerstein - Lothar Mertens - Helmuth Trischler - Helmut Maier - Burghard Ciesla - Wolfgang U. Eckart - Paul Weindling - Johannes Platz, Lutz Raphael und Ruth Rosenberger - Volker Losemann - Allan A. Lund - Michael Gruettner - Juergen Reulecke - Juergen Peiffer - Ingo Haar IV. Nachkriegszeit Mit Beitr�gen von Ruediger vom Bruch - Hubert Laitko - Sylvia Paletschek - Carsten Klingemann - Anne Chr. Nagel - Claus-Dieter Krohn - Michael Schuering - Hans-Peter Kr�ner - Michael Hascher - Benno Mueller-Hill.

Ursprünge, Arten und Folgen des Konstrukts "Bevölkerung" vor, im und nach dem "Dritten Reich"

Zur Geschichte der deutschen Bevölkerungswissenschaft

Author: Rainer Mackensen,Jürgen Reulecke,Josef Ehmer

Publisher: Springer-Verlag

ISBN: 9783531161525

Category: Social Science

Page: 428

View: 5142

Die Ambivalenz der Moderne im Nationalsozialismus

Eine Bilanz der Forschung

Author: Riccardo Bavaj

Publisher: Walter de Gruyter GmbH & Co KG

ISBN: 3486834320

Category: History

Page: 283

View: 2458

Riccardo Bavaj schlägt erstmals analytische Schneisen in das kaum entwirrbar erscheinende Dickicht, als das sich das Verhältnis von Nationalsozialismus und Moderne darstellt. Die Einsicht in den ambivalenten Charakter der Moderne leitet seine Bilanz, die alle einschlägigen Aspekte der Modernisierungsdiskussion im Zusammenhang mit der Geschichte des "Dritten Reiches" berücksichtigt: so etwa das Konzept der "Volksgemeinschaft", die Sozialpolitik, die soziale Basis der NSDAP, die Familienpolitik und die Stellung der Frau im "Dritten Reich", die Wirtschafts- und Rüstungspolitik, die Entwicklung von Wissenschaft, Technik und Umwelt, von Kunst, Kultur, Städte- und Wohnungsbau und schließlich die Rassenpolitik.

Zwischen Wissenschaft und Politik

Studien zur Jenaer Universität im 20. Jahrhundert

Author: Herbert Gottwald,Matthias Steinbach

Publisher: N.A

ISBN: N.A

Category: Higher education and state

Page: 208

View: 2082

M. Rainer Lepsius

Soziologie als Profession

Author: Mario Rainer Lepsius,Adalbert Hepp

Publisher: Campus Verlag

ISBN: 3593383225

Category: Social Science

Page: 178

View: 1246

Der Doyen der deutschen Soziologie blickt zurück auf sein Leben, seine Erfahrungen im Nationalsozialismus und deren Verarbeitung in der Bundesrepublik sowie auf die Entwicklung und die gegenwärtige Lage der Soziologie. Er äußert sich überdies zu Fragen der Religion, der Ökonomisierung und der Geschlechterbeziehungen.

Soziologie im Dritten Reich

Author: Carsten Klingemann

Publisher: N.A

ISBN: N.A

Category: Germany

Page: 344

View: 4572

Herausforderung Bevölkerung

Zu Entwicklungen des modernen Denkens über die Bevölkerung vor, im und nach dem "Dritten Reich"

Author: Josef Ehmer,Ursula Ferdinand,Jürgen Reulecke

Publisher: Springer-Verlag

ISBN: 9783531155562

Category: Political Science

Page: 352

View: 6922

Thema des Bandes ist die facettenreiche Geschichte der Wissenschaften von der Bevölkerung. Er behandelt die frühen Phasen der Demographie, die enge Verflochtenheit zwischen Wissenschaft und Politik, die Theorien und Praktiken der Bevölkerungsforschung im nationalsozialistischen Deutschland wie im südosteuropäischen Raum, und die daraus erwachsenen Herausforderungen für die Nachkriegsentwicklungen der Bevölkerungswissenschaften in beiden Teilen Deutschlands und für die internationale Genozidforschung. Der Band ist Rainer Mackensen zum 80. Geburtstag gewidmet.

Wissenschaft im Dritten Reich

Author: Peter Lundgreen

Publisher: N.A

ISBN: N.A

Category: Education

Page: 384

View: 1482

Bevölkerungslehre und Bevölkerungspolitik im „Dritten Reich“

Author: Rainer Mackensen

Publisher: Springer-Verlag

ISBN: 3663093999

Category: Political Science

Page: 360

View: 9547

Das Buch bringt neue Forschungsbeiträge zum Engagement in der Bevölkerungswissenschaft im "Dritten Reich" und zu seiner wissenschaftlichen Vorbereitung. Es klärt den weiten Begriff der Bevölkerungspolitik in der Geschichtsforschung, und behandelt u.a. die Entwicklungen in der Medizin zur Bewertung von Menschen (auch Embryonen) und zur Eugenik (auch in Österreich) sowie zur praktischen Sozialhygiene, zum Rassebegriff in der Bevölkerungsforschung, zur Raumforschung sowie zur ethnischen Differenzierung und zur Judenvernichtung in der Bevölkerungsstatistik. Es führt damit die Erörterungen in dem 2001 erschienenen Band "Bevölkerungslehre und Bevölkerungspolitik vor 1933" fort.

»... daß die offizielle Soziologie versagt hat«

Zur Soziologie im Nationalsozialismus, der Geschichte ihrer Aufarbeitung und der Rolle der DGS

Author: Silke van Dyk,Alexandra Schauer

Publisher: Springer-Verlag

ISBN: 3658066377

Category: Social Science

Page: 160

View: 3168

Obwohl nach drei Jahrzehnten des kollektiven Beschweigens seit den 1980er Jahren einige verdienstvolle Arbeiten zur soziologischen Fachgeschichte im Dritten Reich erschienen sind, haben diese nur vereinzelt und in Ausnahmesituationen Eingang ins Herz der Disziplin gefunden. Lange Zeit hat sich so der Mythos von der weißen Weste der Soziologie und der strukturellen Unvereinbarkeit von Soziologie und Nationalsozialismus gehalten. Diesen Mythos zu brechen ist das Ziel der vorliegenden Publikation, die die umfassenden vorhandenen Erkenntnisse zur Geschichte des Faches im Nationalsozialismus einer größeren LeserInnenschaft zugänglich machen möchte. Darüber hinaus wird in bislang nicht geschehener Weise die Bedeutung des Jenaer Soziologentreffens von 1934 für die Entwicklung der Soziologie im Nationalsozialismus und die Stilllegung der DGS herausgearbeitet und abschließend eine ebenso komprimierte wie umfassende Chronologie der Aufarbeitung von 1946 bis heute präsentiert.

Soziologie in totalitären Zeiten

zu Leben und Werk von Ernst Wilhelm Eschmann (1904 - 1987)

Author: M. Frederik Plöger

Publisher: LIT Verlag Münster

ISBN: 3825807819

Category: Authors, German

Page: 513

View: 7648

Intellektuelle Grenzgänge

Pierre Bourdieu und Ulrich Beck zwischen Wissenschaft und Politik

Author: Hubert Wissing

Publisher: Springer-Verlag

ISBN: 3531902180

Category: Political Science

Page: 370

View: 4028

Soziologen sind Beobachter und Interpreten der modernen Gesellschaft. Ihr soziologischer Blick kann jedoch niemals ein rein theoretischer sein, denn Soziologen sind Teil ihres Untersuchungsgegenstands, der Gesellschaft. Zu dieser unvermeidlichen Praxisnähe kommt für sie die Herausforderung, mit ihrem soziologischen Wissen Optionen zur gesellschaftlichen Entwicklung aufzeigen und die von ihnen beobachteten Strukturen und Prozesse beeinflussen zu können. Pierre Bourdieu und Ulrich Beck stehen als Soziologen und Intellektuelle mit ihrem Werk und ihrer Biographie für das Austesten der Grenze zwischen Wissenschaft und Politik. In zwei miteinander verknüpften Fallstudien werden ihre Grenzgänge nachvollzogen. Das Agieren der Intellektuellen wird vor dem Hintergrund des Denkens als Soziologen aufgearbeitet.

Bevölkerungsforschung und Politik in Deutschland im 20. Jahrhundert

Author: Rainer Mackensen

Publisher: Springer-Verlag

ISBN: 3531904272

Category: Political Science

Page: 332

View: 8864

Die Autoren der Beiträge zeigen Merkmale und Varianten bevölkerungsbezogener Forschungen und ihre Anwendungen in der NS-Zeit. Im Mittelpunkt stehen Zusammenhänge zwischen der deutschen Bevölkerungswissenschaft und der Bevölkerungspolitik des NS-Staates. Erörtert werden Aspekte der Verbindungen von Wissenschaft und Politik und ihre wechselseitigen Instrumentalisierungen wie zum Beispiel die bevölkerungswissenschaftliche Handhabung empirischer Daten zur Prüfung von Hypothesen.

Find eBook