Soziologie Im Nationalsozialismus Zwischen Wissenschaft Und Politik PDF EPUB Download

Soziologie Im Nationalsozialismus Zwischen Wissenschaft Und Politik also available in docx and mobi. Read Soziologie Im Nationalsozialismus Zwischen Wissenschaft Und Politik online, read in mobile or Kindle.

Soziologie im Nationalsozialismus zwischen Wissenschaft und Politik

Elisabeth Pfeil und das „Archiv für Bevölkerungswissenschaft und Bevölkerungspolitik“

Author: Sonja Schnitzler

Publisher: Springer-Verlag

ISBN:

Category: Social Science

Page: 400

View: 493

Elisabeth Pfeil trieb als verantwortliche Schriftleiterin des „Archiv für Bevölkerungswissenschaft und Bevölkerungspolitik“ im Kontext der NS-Bevölkerungspolitik und in fachlicher Abgrenzung zur Rassenbiologie die Professionalisierung bevölkerungssoziologischer Ansätze voran. Dass sie in der westdeutschen Nachkriegssoziologie reüssieren konnte, beruht auf ihren im Nationalsozialismus erworbenen Kompetenzen im Rahmen einer sich noch ausdifferenzierenden Disziplin. Sonja Schnitzler untersucht wissenschaftshistoriographisch und wissenschaftssoziologisch die Modernisierung des soziologischen Bevölkerungsbegriffs über seine Empirisierung anhand Elisabeth Pfeils Implementierung der Soziologie im „Blauen Archiv“.

Handbuch Geschichte der deutschsprachigen Soziologie

Band 1: Geschichte der Soziologie im deutschsprachigen Raum

Author: Stephan Moebius

Publisher: Springer-Verlag

ISBN:

Category: Social Science

Page: 1122

View: 570

Wer sich einen Überblick über die Geschichte der deutschsprachigen Soziologie und über soziologiehistorische Konzepte und Methoden verschaffen möchte, wird in diesem Handbuch umfassend fündig. Band 1 gibt zentrale Einblicke in die sozialen und kognitiven Dimensionen der Fachgeschichte und behandelt dabei auch Theorie- und Methodenentwicklungen, Kontroversen, internationale Rezeptionen sowie Institutionalisierungsprozesse in Form von Fachgesellschaften, -zeitschriften und Forschungseinrichtungen.

Soziologie und Politik

Sozialwissenschaftliches Expertenwissen im Dritten Reich und in der frühen westdeutschen Nachkriegszeit

Author: Carsten Klingemann

Publisher: Springer-Verlag

ISBN:

Category: Social Science

Page: 436

View: 170

Die vorliegende Untersuchung zur Soziologie im Dritten Reich und in der frühen Nachkriegszeit lässt sich von der Beobachtung leiten, dass die Interdependenz zwischen der außeruniversitären Professionalisierung der Soziologie und ihrer akademischen Institutionalisierung ein grundlegendes Prinzip ihrer Entstehung und Weiterentwicklung darstellt. Erweitert wird diese Grundannahme durch das Modell der „rekursiven Kopplung“, das heißt der Wechselwirkung zwischen der Verwissenschaftlichung der Politik und der Politisierung der Wissenschaft. Diese und andere Ansätze werden im Kontext nationalsozialistischer Politikfelder am Beispiel der soziologischen Ost- und Westforschung, der Agrarsoziologie, der Bevölkerungsforschung, des Einsatzes von sozialwissenschaftlichem Expertenwissen in der Siedlungspolitik und im NS-Auslandsgeheimdienst sowie der NS-Wissenschaftspolitik diskutiert. Die Behandlung der Nachkriegssoziologie umfasst u. a. die Etablierung einer eigenständigen Flüchtlingssoziologie durch ehemalige "Reichssoziologen", deren maßgebliche Mitbegründung der modernen Sozialgeschichtsschreibung sowie dominierende Mitarbeit am Kleinen und Großen Brockhaus Ende der 40er und in den 50er Jahren als einflussreiche Meinungsführer. Es wird durchgängig die Bedeutung ihrer fachwissenschaftlichen Reputation - insbesondere für die westlichen Besatzungsmächte - im Aufbau der westdeutschen Soziologie diskutiert.

Zwischen Wissenschaft und Politik

Studien zur deutschen Universitätsgeschichte : Festschrift für Eike Wolgast zum 65. Geburtstag

Author: Armin Kohnle

Publisher: Franz Steiner Verlag

ISBN:

Category: History

Page: 605

View: 337

Die Festschrift zum 65. Geburtstag von Eike Wolgast, Ordinarius fuer Neuere Geschichte an der Universit�t Heidelberg, widmet sich einem Arbeitsfeld, dem die wissenschaftlichen Interessen des Jubilars in besonderer Weise gelten. Das Spektrum der 34 Aufs�tze zur deutschen Universit�tsgeschichte reicht vom Mittelalter bis zur Gegenwart, die Schwerpunkte sind: die Universit�tsgeschichte im Zeitalter der Reformation, Intellektuelle und Politik im 20. Jahrhundert sowie die Geschichte der Universit�t Heidelberg. "Es ist im besten Sinne des Wortes ein Lesebuch zur deutschen Universit�tsgeschichte mit hohem Anspruch." Das Historisch-Politische Buch "ein reichhaltiger Sammelband zur deutschen Universit�tsgeschichte, der den Bogen vom Mittelalter bis zur Gegenwart spannt. Wer sich ueber die verschiedenen Aspekte des Spannungsfeldes zwischen universit�rem Autonomieanspruch und staatlichem Regulierungswillen informieren m�chte, ist mit der Lektuere der Festschrift fuer Eike Wolgast exzellent beraten." H-Soz-u-Kult "Der hervorragend gestaltete Sammelband ist nicht nur eine gelungene Festgabe, [�] sondern die Publikation verdient darueber hinaus Anerkennung als ein fundierter Beitrag zur deutschen Universit�tsgeschichte." Neues Archiv fuer s�chsische Geschichte "�ein Buch�, das in stimulierender Verbindung beides bietet: Bilanz einer vielgleisigen Wissenschaftsentwicklung und Ausblick auf neue Forschungshorizonte. Mehr kann einer Festschrift kaum gelingen." Zeitschrift fuer die Geschichte des Oberrheins .

Wissenschaften und Wissenschaftspolitik

Bestandsaufnahmen zu Formationen, Brüchen und Kontinuitäten im Deutschland des 20. Jahrhunderts

Author: Rüdiger Vom Bruch

Publisher: Franz Steiner Verlag

ISBN:

Category: Science

Page: 476

View: 882

Dieser Band ist aus einer von der Deutschen Forschungsgemeinschaft initiierten Tagung hervorgegangen: Im Mai 2000 diskutierten rund 150 Wissenschaftler verschiedener Disziplinen in Berlin ueber Wissenschaften und Wissenschaftspolitik in Deutschland im Kaiserreich, der Weimarer Republik und der NS-Diktatur. In dem vorliegenden Band vermessen Wissenschaftshistoriker ma�gebliche Kontinuit�ten und Brueche von exemplarisch untersuchten natur- und geistes- bzw. sozialwissenschaftlichen Disziplinen in ihrem Verh�ltnis zu staatlicher Wissenschaftspolitik und zu gesellschaftlichen Rahmenbedingungen. "Alles in allem: Ein sch�ner Band, zu dem man Herausgebern wie Autoren gratulieren kann." Vierteljahrschrift fuer Sozial- und Wirtschaftsgeschichte "Dem von Ruediger vom Bruch und Brigitte Kaderas herausgegebenen Band gelingt es insgesamt ueberzeugend, sowohl einen Durchgang durch ein Jahrhundert der Wissenschaft zu geben als auch eine Vergleichsperspektive der Entwicklung der Geistes-, Sozial- und Naturwissenschaften in diesem Jahrhundert zu er�ffnen. Damit ist ihnen ein seltenes Beispiel dafuer gelungen, wie sich die Wissenschaftsgeschichte aus der fachgeschichtlichen Einengung befreien kann." H-Soz-u-Kult "Jede(r) Forscher(in), die/der dem sich auftuenden Spannungsverh�ltnis zwischen Wissenschaft und Politik im 20. Jahrhundert nachgehen m�chte, sollte unbedingt den imposanten Sammelband von Ruediger vom Bruch zu Rate ziehen." Inter Finitimos Aus dem Inhalt I. Einfuehrungen von: Ernst-Ludwig Winnacker - Ruediger vom Bruch - Eckart Henning II. Umbrueche und Neuorientierungen im ersten Drittel des 20. Jahrhunderts Mit Beitr�gen von Ruediger vom Bruch - Mitchell Ash - Ulrich Wengenroth - Margit Sz�ll�si-Janze - Gangolf Huebinger - Michael Heidelberger - Michael Eckert - Heinz Schott - Volker Roelcke - Michael Hau - Ulrich Sieg - Jonathan Harwood - Jeffrey A. Johnson und Roy M. MacLeod - G�bor Ujv�ry - Bernhard vom Brocke III. Unter dem Nationalsozialismus Mit Beitr�gen von Ruediger vom Bruch - Notker Hammerstein - Lothar Mertens - Helmuth Trischler - Helmut Maier - Burghard Ciesla - Wolfgang U. Eckart - Paul Weindling - Johannes Platz, Lutz Raphael und Ruth Rosenberger - Volker Losemann - Allan A. Lund - Michael Gruettner - Juergen Reulecke - Juergen Peiffer - Ingo Haar IV. Nachkriegszeit Mit Beitr�gen von Ruediger vom Bruch - Hubert Laitko - Sylvia Paletschek - Carsten Klingemann - Anne Chr. Nagel - Claus-Dieter Krohn - Michael Schuering - Hans-Peter Kr�ner - Michael Hascher - Benno Mueller-Hill.

Ursprünge, Arten und Folgen des Konstrukts "Bevölkerung" vor, im und nach dem "Dritten Reich"

Zur Geschichte der deutschen Bevölkerungswissenschaft

Author: Rainer Mackensen

Publisher: Springer-Verlag

ISBN:

Category: Social Science

Page: 428

View: 268

Soziologie im Dritten Reich

Author: Carsten Klingemann

Publisher:

ISBN:

Category: Germany

Page: 344

View: 553

Wissenschaft im Dritten Reich

Author: Peter Lundgreen

Publisher:

ISBN:

Category: Education

Page: 384

View: 147

Die Ambivalenz der Moderne im Nationalsozialismus

Eine Bilanz der Forschung

Author: Riccardo Bavaj

Publisher: Walter de Gruyter GmbH & Co KG

ISBN:

Category: History

Page: 283

View: 996

Riccardo Bavaj schlägt erstmals analytische Schneisen in das kaum entwirrbar erscheinende Dickicht, als das sich das Verhältnis von Nationalsozialismus und Moderne darstellt. Die Einsicht in den ambivalenten Charakter der Moderne leitet seine Bilanz, die alle einschlägigen Aspekte der Modernisierungsdiskussion im Zusammenhang mit der Geschichte des "Dritten Reiches" berücksichtigt: so etwa das Konzept der "Volksgemeinschaft", die Sozialpolitik, die soziale Basis der NSDAP, die Familienpolitik und die Stellung der Frau im "Dritten Reich", die Wirtschafts- und Rüstungspolitik, die Entwicklung von Wissenschaft, Technik und Umwelt, von Kunst, Kultur, Städte- und Wohnungsbau und schließlich die Rassenpolitik.

Wissenschaft und Politik

der Fall des Münchner Historikers Ulrich Crämer (1907-1992)

Author: Karsten Jedlitschka

Publisher:

ISBN:

Category: Historians

Page: 482

View: 916

Best Books