Search Results: urban-uprisings-challenging-neoliberal-urbanism-in-europe-palgrave-studies-in-european-political-sociology

Urban Uprisings

Challenging Neoliberal Urbanism in Europe

Author: Margit Mayer,Catharina Thörn,Håkan Thörn

Publisher: Springer

ISBN: 1137505095

Category: Social Science

Page: 353

View: 8443

This book analyses the waves of protests, from spontaneous uprisings to well-organized forms of collective action, which have shaken European cities over the last decade. It shows how analysing these protests in connection with the structural context of neoliberal urbanism and its crises is more productive than standard explanations. Processes of neoliberalisation have caused deeply segregated urban landscapes defined by deepening social inequality, rising unemployment, racism, securitization of urban spaces and welfare state withdrawal, particularly from poor peripheral areas, where tensions between marginalized youth and police often manifest in public spaces. Challenging a conventional distinction made in research on protest, the book integrates a structural analysis of processes of large scale urban transformation with analyses of the relationship between 'riots' and social movement action in nine countries: France, Greece, England, Germany, Spain, Poland, Denmark, Sweden and Turkey.

Citizens' Activism and Solidarity Movements

Contending with Populism

Author: Birte Siim,Anna Krasteva,Aino Saarinen

Publisher: Springer

ISBN: 3319761838

Category: Political Science

Page: 308

View: 1004

This book explores the activism and solidarity movements formed by contemporary European citizens in opposition to populism, which has risen significantly in reaction to globalization, European integration and migration. It makes the counterforces to neo-nationalisms visible and re-envisions key concepts such as democracy/public sphere, power/empowerment, intersectionality and conflict/cooperation in civil society. The book makes a theoretical and empirical contribution to citizenship studies, covering several forms such as contestatory, solidary, everyday and creative citizenship. The chapters examine the diverse movements against national populism, othering and exclusion in various parts of the European Union, such as Denmark, Finland, the UK, Austria, Germany, France, Bulgaria, Slovenia and Italy. The national case studies focus on counterforces to ethnic and religious divisions, as well as genders and sexualities, various expressions of anti-migration, Romanophobia, Islamophobia and homophobia. The book’s overall focus on local, national and transnational forms of resistance is premised on values of respect and tolerance of diversity in an increasingly multi-cultural Europe.

The SAGE Handbook of Neoliberalism

Author: Damien Cahill,Melinda Cooper,Martijn Konings,David Primrose

Publisher: SAGE

ISBN: 1526415992

Category: Political Science

Page: 704

View: 767

Across seven sections - including Neoliberal Economies, The State and Regulation, and Neoliberalism in Crisis - this resource brings together a global team of experts to explore the cutting edge of contemporary scholarship in the field

Handbuch Politik USA

Author: Christian Lammert,Markus B. Siewert,Boris Vormann

Publisher: Springer-Verlag

ISBN: 3658026421

Category: Political Science

Page: 715

View: 8863

Das Handbuch Politik USA vereint Aufsätze ausgewiesener Expertinnen und Experten der sozialwissenschaftlichen USA-Forschung. Die Beiträge des Handbuchs setzen sich mit den grundlegenden Strukturen und Mechanismen der US-amerikanischen Politik auseinander. Diese werden zum einen in ihrem (zeit)historischen Kontext verortet, zum anderen werden unterschiedliche Deutungsdimensionen aufgezeigt und somit eine problemorientierte Einführung in das politische System der USA geleistet.

Die Krise der Demokratie und wie wir sie überwinden

Author: Christian Lammert,Boris Vormann

Publisher: Aufbau Digital

ISBN: 3841214347

Category: Political Science

Page: 240

View: 7365

Die Krise als Chance? Trump, Brexit, Erdogan – Populisten scheinen weltweit auf dem Vormarsch. Zugleich ist aber auch ein Erstarken des politischen Bewusstseins in der breiten Bevölkerung zu verzeichnen. Birgt die Krise der Demokratie auch eine Chance zur politischen Erneuerung? „Sich abgehängt fühlen und nicht mehr gehört zu werden, dieser weitverbreitete Eindruck ist zentrale Konsequenz der Politik der Alternativlosigkeit. Sie schafft den Unmut und die Wut auf die da oben – und veranlasst zur Suche nach Alternativen um fast jeden Preis, offensichtlich auch nach undemokratischen.“ Aus: Die Krise der Demokratie.

Politik mit der Angst

Zur Wirkung rechtspopulistischer Diskurse

Author: Ruth Wodak

Publisher: Satzweiss.com

ISBN: 3902968192

Category: Political Science

Page: 254

View: 4545

In ihrem Buch zeichnet Ruth Wodak den Weg rechtspopulistischer Parteien von den Rändern der politischen Landschaft in den Mainstream nach. Sie beschreibt, wie die politischen Akteure mit ebenso einfachen wie wirkungsvollen Mitteln ihren Parteien zu politischem Einfluss verhelfen und auch den Medien die Themen vorgeben.

Sozialpolitik in den USA

Eine Einführung

Author: Britta Grell,Christian Lammert

Publisher: Springer-Verlag

ISBN: 3531189646

Category: Political Science

Page: 293

View: 5719

Dieser Band bietet erstmals wieder eine theoretisch und empirisch fundierte Gesamtdarstellung des amerikanischen Wohlfahrtsstaates.

Québec: Staat und Gesellschaft

Author: Alain-G. Gagnon,Ingo Kolboom,Boris Vormann

Publisher: N.A

ISBN: 9783939381358

Category:

Page: 495

View: 1829

Nationale Bewegungen in Québec und Korsika 1960 - 2000

Author: Christian Lammert

Publisher: Campus Verlag

ISBN: 9783593374666

Category: Corsica (France)

Page: 313

View: 1975

»Die Häuser denen, die drin wohnen!«

Kleine Geschichte der Häuserkämpfe in Deutschland

Author: Amantine

Publisher: N.A

ISBN: 9783897711150

Category: Housing

Page: 88

View: 4273

Umkämpftes Grün

Zwischen neoliberaler Stadtentwicklung und Stadtgestaltung von unten

Author: Sarah Kumnig,Marit Rosol,Andreas Exner

Publisher: transcript Verlag

ISBN: 3839435897

Category: Social Science

Page: 268

View: 2073

Urbane Gärten sind aus vielen Städten nicht mehr wegzudenken. Gemeinschaftlicher Gemüseanbau wird dabei oft als rebellischer Akt der Stadtgestaltung von unten verstanden. Gleichzeitig taucht »urban gardening« immer häufiger in Stadtentwicklungsplänen und Werbebroschüren auf. Die Beiträger_innen des Bandes liefern eine kritische Analyse grüner urbaner Aktivitäten und ihrer umkämpften und widersprüchlichen Rolle in aktuellen Prozessen der Neoliberalisierung des Städtischen.

Mit PODEMOS zur demokratischen Revolution?

Krise und Aufbruch in Spanien

Author: Raul Zelik

Publisher: N.A

ISBN: 9783865057334

Category:

Page: 160

View: 3642

Gewalt und Gesellschaftsordnungen

eine Neudeutung der Staats- und Wirtschaftsgeschichte

Author: Douglass Cecil North,John Joseph Wallis,Barry R. Weingast

Publisher: Mohr Siebeck

ISBN: 9783161505904

Category: Political Science

Page: 326

View: 2808

English summary: This book integrates the problem of violence in societies in a larger historical and social science context, showing how economic and political behaviour are closely linked. Most societies limit violence by political manipulation of the economy to create privileged interests. Privileges limit the use of violence by powerful individuals, but hinder both economic and political development of such natural states . In contrast, modern societies are characterized by open access to economic and political organizations, thereby fostering political and economic competition (democracy and markets) and general development. Douglass C. North, John Joseph Wallis, and Barry R. Weingast provide a framework for understanding the two types of orders and show in which ways a number of countries have achieved the transition between them. German description: Alle Gesellschaften mussen sich mit der Moglichkeit wie der Realitat von Gewalt auseinandersetzen; sie tun das auf unterschiedliche Art. Douglass C. North, John Joseph Wallis und Barry R. Weingast stellen das Problem der Gewalt in einen grosseren sozialwissenschaftlichen und historischen Zusammenhang und zeigen, wie eng wirtschaftliches und politisches Verhalten verbunden sind. Die meisten aus der Geschichte bekannten Gesellschaften, von den Autoren als naturliche Staaten bezeichnet, begrenzen Gewaltanwendung vorbeugend, indem sie durch politische Einflussnahme auf die Wirtschaftstatigkeit privilegierte Interessen schaffen. Diese Privilegien reduzieren den Einsatz von Gewalt von Seiten machtiger Einzelner; es wird auf diese Weise jedoch die wirtschaftliche ebenso wie die politische Entwicklung solcher Staaten behindert. Denn fur die grosse Mehrheit der Nicht-Privilegierten ist der Zugang zu Politik und Wirtschaft dadurch beschrankt.Im Unterschied hierzu schaffen moderne Gesellschaften Zugangsfreiheit zu wirtschaftlichen und politischen Organisationen (Unternehmen, Markten, Parlamenten, hoheitlichen Einrichtungen) und fordern damit den politischen wie den wirtschaftlichen Wettbewerb und somit die gesellschaftliche Entwicklung. Das Buch bietet ein gedankliches Gerust zum Verstandnis der zwei Typen von Gesellschaftsordnungen, die es an historischen Beispielen von der romischen Antike bis ins 19. Jahrhundert veranschaulicht. Anhand dieses Konzepts wird erklart, wieso Gesellschaften mit Zugangsfreiheit sowohl politisch wie wirtschaftlich hoher entwickelt sind und auf welche Weise seit dem 19. Jahrhundert rund 25 Lander den Ubergang vom einen Typus zum anderen geschafft haben.

Zwischen Alter und Neuer Welt

Nationenbildung im transatlantischen Raum

Author: Boris Vormann

Publisher: N.A

ISBN: 9783939381471

Category:

Page: 215

View: 2736

Urban Governance

Author: Arend Bewernitz

Publisher: GRIN Verlag

ISBN: 363821544X

Category: Social Science

Page: 17

View: 2481

Studienarbeit aus dem Jahr 2003 im Fachbereich Soziologie - Klassiker und Theorierichtungen, Note: 1,3, Technische Universität Berlin (Institut für Stadt- und Regionalplanung), Veranstaltung: Theorie der Stadt- und Regionalplanung, Sprache: Deutsch, Abstract: Vor dem Hintergrund des aktuellen Zustands der deutschen Kommunen mit ihren massiven wirtschaftlichen und finanziellen Problemen gewinnen die Debatten zu Methoden, Möglichkeiten und Chancen der Verwaltungsreform viel an Bedeutung. Diese Arbeit möchte einen kleinen Teil dieser Diskussion im Bereich der (urban) governance nachvollziehen, also die Bedeutung des Begriffs genau definieren, die Entstehung der Governance-Debatte nachzeichnen und ihre Ausprägungen auf kommunaler Ebene darstellen – sowohl theoretisch anhand der Systematik von Jon Pierre der „models of urban governance“ wie auch praktisch am Beispiel der HafenCity in Hamburg. Etymologischer Ursprung und Definition Das englische Wort governance lässt sich auf lateinische Ursprünge zurückführen, gubernare heißt in seiner Grundbedeutung lenken / steuern und stammt aus der Seefahrt. Im Laufe der Zeit wurde gubernare auch abstrakter gefasst und taucht schließlich in Schriften über Recht und Staatsverfassung unter anderem von Caesar, Cicero und Seneca als regieren / lenken / leiten auf. Der terminus technicus rem publicam gubernare wurde im klassischen Latein als Bezeichnung von Personen in leitenden Staatsämtern verwendet, aber auch in lateinischen Sprichwörtern findet sich gubernare (z.B. bei Livius: gubernare e terra, aus sicherem Orte andere in Gefahr belehren wollen). Das französische Wort gouvernance, seit dem 13. Jahrhundert Bestandteil der Sprache, bezeichnete zunächst nur die Form des Regierens. Abgeleitet von dem Wort gouvernail (Steuerrad, in der Schifffahrt) lassen sich auch Verbindungen zum deutschen „steuern“ herstellen. Um Regierung(shandeln) zu beschreiben war allerdings der Begriff méthodes de gouvernment (Methoden des Regierens) gebräuchlicher. Im Zuge der soziologischen und politikwissenschaftlichen Diskussionen der 1970/80er Jahre wurde der Terminus governance, übersetzt mit dem französischen gouvernance, wieder eingeführt, dementsprechend wird der Begriff in der französischen Sprache analog zu der Bedeutung des englischen governance1 definiert, so z.B. bei Marcou u.a.: "La gouvernance gilt für die neuen interaktiven Formen der Steuerung, in denen private Akteure, verschiedene öffentliche Organisationen, Bürgergemeinschaften oder andere Arten von Akteuren an der Verarbeitung der Politik teilnehmen." (Marcou, Rangeon, Thiebault 1997, zitiert nach Ferry 2003: 77) [...]

Das demokratische Paradox

Author: Chantal Mouffe

Publisher: N.A

ISBN: 9783851325218

Category:

Page: 139

View: 7038

Der Mauer um die Wette gedenken

Die Formation einer Heritage-Industrie am Berliner Checkpoint Charlie

Author: Sybille Frank

Publisher: Campus Verlag

ISBN: 3593390183

Category: Social Science

Page: 367

View: 6749

Historische Stätten haben und machen in Deutschland Konjunktur, wobei der Anteil privater Angebote steigt. Sybille Frank bietet mit ihrem der angloamerikanischen Forschungsdebatte entlehnten Heritage-Konzept erstmalig ein Instrumentarium zur Analyse des derzeitigen Geschichtsstättenbooms. Die Autorin erprobt ihr Konzept am Beispiel des Berliner Checkpoint Charlie. Aufgrund mangelnder öffentlicher Erinnerungsangebote einerseits und anhaltender touristischer Nachfrage nach Zeugnissen der Mauer andererseits wurde der zunächst demontierte Alliierten-Kontrollpunkt in den letzten Jahren von konkurrierenden öffentlichen und privaten Anbietern in spektakulären Einzelaktionen rekonstruiert. Sein Beispiel zeigt, so das Fazit, die Entstehung einer Heritage-Industrie abseits geregelter Verfahren. Damit lässt der Berliner Senat ein enormes stadtentwicklungspolitisches Potenzial ungenutzt.

Kontrolle öffentlicher Räume

unterstützen, unterdrücken, unterhalten, unterwandern

Author: Eliza Bertuzzo

Publisher: LIT Verlag Münster

ISBN: 3643115563

Category: Cities and towns

Page: 250

View: 622

OECD Territorialexamen: Schweiz

Author: OECD

Publisher: OECD Publishing

ISBN: 9264560653

Category:

Page: 212

View: 4532

Das Examen betont die Notwendigkeit, Regionalpolitik auf das ganze Land auszudehnen und stärker mit der Raumplanung zu verknüpfen, um sicherzustellen, dass alle Landesteile von den Vorteilen von Liberalisierung und Globalisierung profitieren können.

Im Weltinnenraum des Kapitals

für eine philosophische Theorie der Globalisierung

Author: Peter Sloterdijk

Publisher: N.A

ISBN: N.A

Category: Capitalism

Page: 415

View: 6948

Find eBook