Search Results: volume-14-kierkegaard-s-influence-on-social-political-thought-kierkegaard-research-sources-reception-and-resources

Volume 14: Kierkegaard's Influence on Social-Political Thought

Author: Jon Stewart

Publisher: Routledge

ISBN: 1351875086

Category: Philosophy

Page: 312

View: 628

While scholars have long recognized Kierkegaard's important contributions to fields such as ethics, aesthetics, philosophy of religion, philosophical psychology, and hermeneutics, it was usually thought that he had nothing meaningful to say about society or politics. Kierkegaard has been traditionally characterized as a Christian writer who placed supreme importance on the inward religious life of each individual believer. His radical view seemed to many to undermine any meaningful conception of the community, society or the state. In recent years, however, scholars have begun to correct this image of Kierkegaard as an apolitical thinker. The present volume attempts to document the use of Kierkegaard by later thinkers in the context of social-political thought. It shows how his ideas have been employed by very different kinds of writers and activists with very different political goals and agendas. Many of the articles show that, although Kierkegaard has been criticized for his reactionary views on some social and political questions, he has been appropriated as a source of insight and inspiration by a number of later thinkers with very progressive, indeed, visionary political views.

Kierkegaard and Existentialism

Author: Jon Bartley Stewart

Publisher: Ashgate Publishing, Ltd.

ISBN: 9781409426417

Category: Philosophy

Page: 427

View: 8210

The existentialist movement was largely responsible for the major advance in Kierkegaard's international reception that took place in the twentieth century. In Kierkegaard's writings one can find a rich array of concepts such as anxiety, despair, freedom, sin, the crowd, and sickness that all came to be standard motifs in existentialist literature. The articles feature figures from French, German, Spanish and Russian traditions of existentialism. They examine the rich and varied use of Kierkegaard by these later thinkers, and importantly, they critically analyze his purported role in this famous intellectual movement.

Kierkegaard's Theology of Encounter

An Edifying and Polemical Life

Author: David Lappano

Publisher: Oxford University Press

ISBN: 0198792433

Category:

Page: 288

View: 1632

Soren Kierkegaard's Theology of Encounter provides a theoretical framework that brings the unity of Kierkegaard's "middle period" into relief. David Lappano analyses Kierkegaard's writings between 1846 and 1852 when the socially constructive dimension of his thought comes to prominence, involving two dialectical aspects of religiousness identified by Kierkegaard: they are the edifying and the polemical. How these come together and get worked out in the lives of individuals form the basis of what can be called a Kierkegaardian "social praxis." Lappano argues that the tension between the edifying and the polemical can be coherently maintained in a communicative life that is also characteristic of a militant faith. This militant faith and life is presented as a critical guard against absolutisms, fundamentalisms, and intellectual aloofness; but the "militant" individual is also utterly dependent, in need of edification and critique, and therefore chooses the risk of encountering others, seeking relationships out of a commitment to the development of people and communities in co-operation. Therefore, not only does this dialectic provide readers with an important theoretical framework for understanding Kierkegaard's 'middle period', it is also a valuable resource for a constructive analysis of active social living suitable for theology in the twenty-first century.

The Oxford Handbook of Process Philosophy and Organization Studies

Author: Jenny Helin,Tor Hernes,Daniel Hjorth,Robin Holt

Publisher: OUP Oxford

ISBN: 0191648108

Category: Business & Economics

Page: 648

View: 8625

Process approaches to organization studies focus on flow, activities, and evolution, understanding organizations and organizing as processes in the making. They stand in contrast to positivist approaches that see organizations and phenomena as fixed, static, and measurable. Process approaches draw on a range of ideas and philosophies. The Handbook examines 34 philosophers and social theorists, both those commonly linked to process thinking, such as Whitehead, Bergson and James, and those that are not as often addressed from a process perspective such as Dilthey and Tarde. Each chapter addresses the background and context of this thinker, their work (with a focus on the processual elements), and the potential contribution to organization and management research. For students and scholars in the field of Organization Studies this book is an entry point into the work of philosophical thinkers and social theorists for whom the world is far from being a solid place.

Kierkegaard-Studien: Der Denker

Author: Emanuel Hirsch

Publisher: N.A

ISBN: N.A

Category: Philosophy

Page: 961

View: 1639

Das andere Geschlecht

Sitte und Sexus der Frau

Author: Simone de Beauvoir

Publisher: Rowohlt Verlag GmbH

ISBN: 3644051615

Category: Social Science

Page: 944

View: 2138

Das berühmte Standardwerk von Simone de Beauvoir. Die universelle Standortbestimmung der Frau, die aus jahrtausendealter Abhängigkeit von männlicher Vorherrschaft ausgebrochen ist, hat nichts an Gültigkeit eingebüßt. Die Scharfsichtigkeit der grundlegenden Analyse tritt in der Neuübersetzung noch deutlicher hervor.

Schwarze Haut, weiße Masken

Author: Frantz Fanon

Publisher: N.A

ISBN: 9783851327823

Category:

Page: 215

View: 1482

Adorno

Author: Stefan Müller-Doohm

Publisher: N.A

ISBN: N.A

Category: Philosophers

Page: 1032

View: 2491

Kierkegaard

Konstruktion des Ästhetischen

Author: Theodor W. Adorno

Publisher: N.A

ISBN: 9783518293027

Category: Aesthetics, Modern

Page: 266

View: 9160

Erzählungen

Author: Fedor M. Dostoevskij

Publisher: N.A

ISBN: 9783150024867

Category:

Page: 359

View: 3185

Kierkegaards Verhältnis zu Hegel

Forschungsgeschichte

Author: Niels Thulstrup

Publisher: N.A

ISBN: N.A

Category:

Page: 204

View: 9514

Galen und das hellenistische Erbe

Verhandlungen des IV. Internationalen Galen-Symposiums veranstaltet vom Institut für Geschichte der Medizin am Bereich Medizin (Charité) der Humboldt-Universität zu Berlin 18.-20. September 1989

Author: Jutta Kollesch,Diethard Nickel

Publisher: Franz Steiner Verlag

ISBN: 9783515060844

Category: Medical

Page: 214

View: 6110

Die Beitrage des Tagungsbandes befassen sich mit verschiedenen Aspekten des Problems, wie der Arzt Galen von Pergamon (2. Jh. n. Chr.) das geistige Erbe der hellenistischen Zeit rezipiert hat. Da das von ihm verarbeitete medizinische und philosophische Gedankengut unterschiedlichster Provenienz nahezu vollstandig aus nicht mehr erhaltenen Schriften hellenistischer Autoren stammt, bildet Galens Werk eine wesentliche Quelle fuer unsere Kenntnis der geistigen Stromungen im Hellenismus. In dem Buch wird zum erstenmal der Versuch unternommen, diese Thematik systematisch zu behandeln und die verschiedenartigen Formen der Aneignung des Erbes durch Galen nachzuweisen.

Eichmann in Jerusalem

Ein Bericht von der Banalität des Bösen

Author: Hannah Arendt

Publisher: Piper Verlag

ISBN: 3492962580

Category: Language Arts & Disciplines

Page: 448

View: 3006

Der ehemalige SS-Obersturmbannführer Adolf Eichmann gilt als einer der Hauptverantwortlichen für die »Endlösung« der Juden in Europa. Der Prozess gegen ihn fand 1961 in Jerusalem statt. Hannah Arendts Prozessbericht wurde von ihr 1964 als Buch publiziert und brachte eine Lawine ins Rollen: Es stieß bei seinem Erscheinen auf heftige Ablehnung in Israel, Deutschland und in den USA– und wurde zu einem Klassiker wie kaum ein anderes vergleichbares Werk zur Zeitgeschichte und ihrer Deutung.

Die Metamorphose der Welt

Author: Ulrich Beck

Publisher: Suhrkamp Verlag

ISBN: 3518747770

Category: Political Science

Page: 267

View: 1558

Als 1986 Risikogesellschaft erschien, machte das Ulrich Beck schlagartig berühmt. Der Soziologe wies nicht nur auf die Nebenfolgen der Industriemoderne hin, er betonte zugleich, dass die Welt sich auch dann permanent verändert, wenn wir meinen, einen vorübergehenden Zustand mit Institutionen und Konzepten einfrieren zu können. Mit beispielloser Neugier spürte Beck den Indizien des Wandels nach und öffnete uns mit der Lust an der terminologischen Innovation die Augen für Individualisierung, Globalisierung und die Transformation der Arbeitswelt. Am 1. Januar 2015 verstarb Ulrich Beck überraschend und viel zu früh. Bis zu seinem Tod arbeitete er an einem Buch, das beides ist: Summe und radikale Weiterführung seiner Theorie. Während es früher Fixpunkte gab, an denen wir erkennen konnten, was stabil blieb und was nicht, erleben wir heute eine allumfassende Verwandlung, die uns orientierungslos werden lässt. Die Metamorphose der Welt ist der Versuch, diese Globalisierung des Wandels zu verstehen und hochaktuelle Herausforderungen wie Erderwärmung und Migration auf den Begriff zu bringen.

Sören Kierkegaard

Biographie

Author: Joakim Garff

Publisher: N.A

ISBN: 9783423342384

Category: Philosophers

Page: 956

View: 7256

Der Römerbrief

(zweite Fassung), 1922

Author: Karl Barth,Cornelis van der Kooi,Katja Tolstaja

Publisher: Theologischer Verlag Zurich Ag Tvz

ISBN: N.A

Category: Religion

Page: 783

View: 5433

Karl Barths zweite, vollig neu geschriebene Fassung der Auslegung des Romerbriefs ist das Grundungsdokument der Dialektischen Theologie. Sie hat eine neue Epoche eingeleitet: eine Theologie in der Moderne. Hatte die erste Fassung von 1919 noch durch das Historische hindurchsehen wollen in den Geist der Bibel, so will die 1922 geschriebene zweite Fassung konsequent bis zu dem Punkt vorstossen, wo ich nahezu nur noch vor dem Ratsel der Sache, nahezu nicht mehr vor dem Ratsel der historischen Urkunde als solcher stehe. Die Edition dieses klassischen Werks in der Karl Barth-Gesamtausgabe bietet neben einem textkritischen Vergleich der Auflagen von 1922 und 1923 Erlauterungen zu den theologiegeschichtlichen, literarischen, historischen und zeitgeschichtlichen Anspielungen. Karl Barth (1886-1968) studierte Theologie in Bern, Berlin, Tubingen, Marburg und war von 1909 bis 1921 Pfarrer in Genf und Safenwil. Mit seiner Auslegung des Romerbriefes (1919, 1922) begann eine neue Epoche der evangelischen Theologie. Dieses radikale Buch trug ihm einen Ruf als Honorarprofessor nach Gottingen ein, spater wurde er Ordinarius in Munster und Bonn. Er war Mitherausgeber von Zwischen den Zeiten (1923-1933), der Zeitschrift der Dialektischen Theologie. Karl Barth war der Autor der Barmer Theologischen Erklarung und Kopf des Widerstands gegen die Gleichschaltung der Kirchen durch den Nationalsozialismus. 1935 wurde Barth von der Bonner Universitat wegen Verweigerung des bedingungslosen Fuhrereids entlassen. Er bekam sofort eine Professur in Basel, blieb aber mit der Bekennenden Kirche in enger Verbindung. Sein Hauptwerk, Die Kirchliche Dogmatik, ist die bedeutendste systematisch-theologische Leistung des 20. Jahrhunderts.

Handbuch Pragmatismus

Author: Michael G. Festl

Publisher: Springer-Verlag

ISBN: 3476045579

Category: Philosophy

Page: 390

View: 7389

Das Handbuch bietet einen umfassenden und verlässlichen Überblick über die Philosophie des Pragmatismus. Als eine jeglichem Dogmatismus feindlich gegenüberstehende Denkhaltung kann man den Pragmatismus als besonders geeignet ansehen, einen philosophischen Beitrag zur Lösung vielschichtiger Probleme der globalisierten Welt zu leisten. Das Handbuch ist in sechs inhaltliche Teile gegliedert. Ausgehend von den klassischen Denkern und damit den philosophischen Grundlagen des Pragmatismus, stehen inhaltlich-thematische Fragestellungen im Fokus sowie Positionen vor allem gegenwärtiger pragmatistischer Denkerinnen und Denker. Das Handbuch wird durch ein Kapitel beschlossen, das sich mit ausgewählten aktuellen philosophischen und gesellschaftlichen Themen und Herausforderungen beschäftigt und das die theoretischen Beiträge skizziert, die auf Basis des Pragmatismus hierzu gerade entwickelt werden.

Find eBook