Search Results: zeitschrift-für-bevölkerungswissenschaft

Zeitschrift für Bevölkerungswissenschaft

Author: N.A

Publisher: N.A

ISBN: N.A

Category: Demography

Page: N.A

View: 5178

Soziologie im Nationalsozialismus zwischen Wissenschaft und Politik

Elisabeth Pfeil und das „Archiv für Bevölkerungswissenschaft und Bevölkerungspolitik“

Author: Sonja Schnitzler

Publisher: Springer-Verlag

ISBN: 353119139X

Category: Social Science

Page: 503

View: 2138

Elisabeth Pfeil trieb als verantwortliche Schriftleiterin des „Archiv für Bevölkerungswissenschaft und Bevölkerungspolitik“ im Kontext der NS-Bevölkerungspolitik und in fachlicher Abgrenzung zur Rassenbiologie die Professionalisierung bevölkerungssoziologischer Ansätze voran. Dass sie in der westdeutschen Nachkriegssoziologie reüssieren konnte, beruht auf ihren im Nationalsozialismus erworbenen Kompetenzen im Rahmen einer sich noch ausdifferenzierenden Disziplin. Sonja Schnitzler untersucht wissenschaftshistoriographisch und wissenschaftssoziologisch die Modernisierung des soziologischen Bevölkerungsbegriffs über seine Empirisierung anhand Elisabeth Pfeils Implementierung der Soziologie im „Blauen Archiv“.

Handwörterbuch zur Gesellschaft Deutschlands

Author: Bernhard Schäfers,Wolfgang Zapf

Publisher: Springer-Verlag

ISBN: 9783810029263

Category: Germany

Page: 800

View: 1554

Familienbildung in Deutschland Anfang der 90er Jahre

Demographische Trends, individuelle Einstellungen und sozio-ökonomische Bedingungen. Ergebnisse des deutschen Family and Fertility Survey

Author: Juliane Roloff,Jürgen Dorbitz

Publisher: Springer-Verlag

ISBN: 3663100375

Category: Social Science

Page: 306

View: 7580

Im Jahre 1992 ist im Rahmen eines internationalen Forschungsprojektes durch das Bundesinstitut für Bevölkerungsforschung der Family and Fertility Survey (FFS) in West- und Ostdeutschland in Kombination mit dem Population Policy Acceptance Survey (PPA) erhoben werden. Im vorliegenden Band ‚Familienbildung in Deutschland Anfang der 90er Jahre Demographische Trends, individuelle Einstellungen und sozio-ökonomische Bedingungen' werden nun die wichtigsten Ergebnisse verschiedener FFS- und PPA-Auswertungsprojekte aus Einzelveröffentlichungen in komprimierter Form vorgestellt. Hauptanliegen dieser Veröffentlichung ist es, Bilder der Familie in Deutschland zu zeichnen und Aussagen zu ihrer Überlebensfähgikeit und damit zu den zukünftigen Fertilitätstrends zu gewinnen. Diese immer wieder aktuelle Problemstellung hatte Anfang der 90erJahre mit der deutschen Wiedervereinigung und dem damit einhergehenden Wandel der demographischen Situation in Ostdeutschland ein besonderes Gewicht. So wird der Frage nachgegangen, ob sich mit dem Verhaltenswandel auch die Einstellungen zur Familie geändert haben, ob es Anzeichen einer längerfristigen Divergenz in den Verhaltensmustern zwischen West- und Ostdeutschland gibt. Aber auch für Westdeutschland harrten drängende Fragen einer Beantwortung hinsichtlich der Zukunft der Familie.

Demographische Trends, Bevölkerungswissenschaft und Politikberatung

Aus der Arbeit des Bundesinstituts für Bevölkerungsforschung (BiB), 1973 bis 1998

Author: Charlotte Höhn

Publisher: Springer-Verlag

ISBN: 3322933474

Category: Social Science

Page: 173

View: 7668

Jedes Jubiläum gibt Anlaß, sich des Erreichten zu vergewissern, gewissermaßen Bilanz zu ziehen. Dabei kann es nützlich sein zu bedenken, wie in den verschiedenen Zeitabschnitten die jeweilige Situation, die demographische Lage, aber auch der bevölkerungswissenschaftliche Wissensstand war. Die Mitarbeiterinnen und Mitarbeiter des Bundesinstituts für Bevölkerungsforschung (BIB) haben deshalb für die Ausarbeitung dieser Jubiläumsschrift versucht, die demographische Lage und die damit gestellten Bevölkerungsfragen vor bzw. bei Gründung des Bundesinstituts für Bevölkerungsforschung, also um 1973, dann um 1980, schließlich 1990, dem Jahr der Deutschen Einheit mit der damit übernommenen Aufgabe, die demographischen Trends in der DDR in die der neuen Länder mitzuanalysieren, und schließlich die aktuelle Lage um 1998 einschließlich der Einschätzung der zu erwartenden Bevölkerungstrends in Abschnitten zu betrachten und mit den Forschungsthemen und Veröffentlichungen des Bundesinstituts für Bevölkerungsforschung in Zusammenhang zu stellen.

Familienformen im sozialen Wandel

Author: Rüdiger Peuckert

Publisher: Springer-Verlag

ISBN: 3531190318

Category: Social Science

Page: 786

View: 5505

Das Buch zeigt für West- und Ostdeutschland und für die Länder der Europäischen Union vergleichend auf, dass der Anteil der Bevölkerung, der nach konventionellen Mustern lebt, stark rückläufig ist und im Zuge eines allgemeinen gesellschaftlichen Modernisierungsprozesses die Zahl derer ansteigt, die nicht-traditionale Lebens- und Beziehungsformen praktizieren. Informationen der amtlichen Statistik werden ergänzt durch Ergebnisse empirischer Untersuchungen, die die Selbstwahrnehmung der Befragten in den Mittelpunkt stellen und differenzierte Einblicke in die komplexen Beziehungskonstellationen erlauben.

Zukunft mit Kindern

Fertilität und gesellschaftliche Entwicklung in Deutschland, Österreich und der Schweiz

Author: Günter Stock,Hans Bertram,Alexia Prskawetz,Wolfgang Holzgreve,Martin Kohli,Ursula M. Staudinger

Publisher: Campus Verlag

ISBN: 3593397536

Category: Social Science

Page: 473

View: 8057

Warum bleibt der Kinderwunsch vieler Paare unerfüllt, während sich andere gegen Kinder entscheiden? Das Buch präsentiert die Ergebnisse einer Arbeitsgruppe der Berlin-Brandenburgischen Akademie der Wissenschaften und der Leopoldina zu den Gründen niedriger Geburtenraten in Deutschland, Österreich und der Schweiz. Es führt auf einmalige Weise den heutigen Wissensstand aus Medizin, Soziologie, Demografie, Ökonomie, Psychologie, Politik- und Geschichtswissenschaften zusammen, räumt mit Legenden auf, beleuchtet Probleme der Datenerhebung und entwickelt schließlich Empfehlungen, wie die Realisierung von Kinderwünschen besser ermöglicht werden kann. Der Ländervergleich zeigt eindrücklich, dass eine erfolgreiche Familienpolitik neben den Dimensionen Zeit, Geld und Infrastruktur unbedingt den jeweiligen sozialen Kontext berücksichtigen muss.

Bevölkerungsforschung und Politik in Deutschland im 20. Jahrhundert

Author: Rainer Mackensen

Publisher: Springer-Verlag

ISBN: 3531904272

Category: Political Science

Page: 332

View: 8889

Die Autoren der Beiträge zeigen Merkmale und Varianten bevölkerungsbezogener Forschungen und ihre Anwendungen in der NS-Zeit. Im Mittelpunkt stehen Zusammenhänge zwischen der deutschen Bevölkerungswissenschaft und der Bevölkerungspolitik des NS-Staates. Erörtert werden Aspekte der Verbindungen von Wissenschaft und Politik und ihre wechselseitigen Instrumentalisierungen wie zum Beispiel die bevölkerungswissenschaftliche Handhabung empirischer Daten zur Prüfung von Hypothesen.

Die Sozialstruktur Deutschlands

Author: Rainer Geißler

Publisher: Springer-Verlag

ISBN: 3531191519

Category: Social Science

Page: 560

View: 5595

Das Buch bietet einen umfassenden Überblick über die sozialstrukturelle Entwicklung und die Perspektiven des sozialen Wandels in Deutschland vor und nach der Wiedervereinigung. Auf empirischer Grundlage werden die folgenden Teilbereiche dargestellt: Bevölkerungsentwicklung, materielle Lebensbedingungen, soziale Ungleichheiten und Schichtstrukturen, Umschichtungsprozesse in wichtigen Gruppen (Eliten, Dienstleistungsschichten, Selbständige, Bauern, Arbeiterschichten, Randschichten, ethnische Minderheiten), soziale Mobilität, Ungleichheiten zwischen Frauen und Männern, Bildungssystem und Familienstrukturen. Alle Kapitel enthalten auch eine Zusammenfassung des Forschungsstandes zum sozialen Umbruch in den neuen Bundesländern. Insgesamt wird so eine Bilanz zur deutschen Vereinigung aus der Perspektive der Sozialstrukturanalyse gezogen.

Handbuch Christentum und Islam in Deutschland

Erfahrungen, Grundlagen und Perspektven im Zusammenleben

Author: Havva Engin,Mathias Rohe,Mouhanad Khorchide,Ümer Öszoy,Hansjörg Schmid

Publisher: Verlag Herder GmbH

ISBN: 3451802724

Category: Religion

Page: 1300

View: 735

* Konzentriert, praxisnah, wegweisend - die Bilanz einer Debatte * Das Basiswerk zum religionspolitisch wichtigsten Gegenwartsthema Wie bestimmen die religiösen Grundhaltungen von Christen und Muslimen das Zusammenleben hierzulande? Wie ist die Situation der dauerhaft hier lebenden Muslime, die keine deutsche Staatsangehörigkeit besitzen? Was sagen Wissenschaftler zu den religiösen, sozialen und politischen Hintergründen konkreter Probleme und Konfliktfelder? Wo besteht akuter, wo langfristiger Handlungsbedarf? Gibt es gelungene und vorbildliche Integrationsprojekte - und was zeichnet sie aus? Experten muslimischer und christlicher Provenienz zeigen die gesellschaftlichen, rechtlichen und politischen Aspekte des Zusammenlebens von Muslimen und Christen aus muslimischer und christlicher Perspektive. Die grundlegende Orientierung.

Die Alten der Zukunft

Eine bevölkerungsstatistische Analyse

Author: Ralf Mai

Publisher: Springer-Verlag

ISBN: 366309670X

Category: Social Science

Page: 325

View: 7772

Durch das anhaltende Geburtendefizit und die steigende Lebenserwartung altert die Bevölkerung Deutschlands immer stärker. Die Gesellschaft sieht sich damit einem demografischen Wandel gegenüber, der in Zukunft die verschiedensten Bereiche beeinflussen wird. Das Buch beschreibt die vergangenen und aktuellen demografischen Trends sowie den zukünftigen Verlauf der Alterung in Deutschland anhand einer Vielzahl verschiedener Daten und Modellrechnungen.

Bevölkerungsgeschichte und Historische Demographie 1800-2010

Author: Josef Ehmer

Publisher: Walter de Gruyter

ISBN: 3486780972

Category: History

Page: 196

View: 8636

This new edition of Josef Ehmer’s much-praised textbook on historical demographics extends its perspectives to the new millennium, considering the most recent demographic developments. Ehmer reflects on the new paradigm of ‘demographic change’ and includes the results of the 2011 census. The latest research findings and an updated bibliography round out the new edition.

Solidarität, Lebensformen und regionale Entwicklung

Author: Hans Bertram,Bernhard Nauck,Thomas Klein

Publisher: Springer-Verlag

ISBN: 3322951820

Category: Social Science

Page: 346

View: 1972

Das Buch untersucht die regionale Vielfalt kultureller Milieus und Lebensverhältnisse in Deutschland: private Lebensformen und -bedingungen, das Bildungsverhalten, demographische Prozesse, Einstellungen und Haltungen gegenüber Ausländern. Im einzelnen gehen die Autoren folgenden Fragen nach: Lassen sich Milieueffekte hinsichtlich des Bildungserfolgs von Kindern nachweisen? Wie wirken sich die jeweiligen Bildungssysteme der Länder auf die Bildungsbeteiligung und Bildungschancen junger Menschen aus? Existieren spezifische Regionalismen hinsichtlich fremdenfeindlicher Einstellungen? Sind regionale Unterschiede in der Lebenserwartung und Pflegebedürftigkeit oder in der stationären Altenpflege konstatierbar? Welche regionalen Unterschiede existieren in der Partnerwahl und in den Partnerschaftsformen? Wie entwickeln sich heute familiäre Lebensformen in städtischen und ländlichen Räumen? Welche methodischen Besonderheiten weisen regionale Stichproben auf? Der regionale Zuschnitt der Beiträge erlaubt es, in diesen sozialpolitisch relevanten Fragen über die konventionelle Sozialberichterstattung auf nationaler Ebene hinauszugehen und Aussagen auf kleinräumiger Ebene zu treffen.

Ein Leben ohne Kinder

Ausmaß, Strukturen und Ursachen von Kinderlosigkeit

Author: Dirk Konietzka,Michaela Kreyenfeld

Publisher: Springer-Verlag

ISBN: 3531941496

Category: Social Science

Page: 397

View: 2420

Trotz der offensichtlichen sozialpolitischen Relevanz und großen medialen Aufmerksamkeit des Phänomens Kinderlosigkeit sind das Ausmaß, die Ursachen und die Konsequenzen der Kinderlosigkeit in Deutschland bislang unzureichend untersucht worden, mit der Folge, dass in öffentlichen Debatten eine unkritische Verwendung irreführender, wenn nicht falscher Angaben über Kinderlosigkeit vorherrscht. Das Ziel des Bandes besteht vor diesem Hintergrund darin, das Phänomen der Kinderlosigkeit in Deutschland analytisch differenziert zu durchdringen und belastbare Daten und Ergebnisse über das Ausmaß und die Struktur, die Ursachen und Folgen von Kinderlosigkeit zu präsentieren.

Die Individualisierungs-These

Author: Juergen Friedrichs

Publisher: Springer-Verlag

ISBN: 3663097242

Category: Social Science

Page: 302

View: 5505

schon in den 20er Jahren abzeichnen? Was ist in anderen Ländern geschehen? Sind es vielleicht ein universaler, an die Entwicklung marktwirtschaftlicher und durch den Kapitalismus begünstigte Entwicklungen? 3. Wie ist das Konzept ,Jndividualisierung" definiert? Ist Individualisierung ein Prozeß und/oder die Beschreibung eines (individuellen) Zustands? Welche Di mensionen umfaßt ,,Individualisierung"? Läßt sich eine Individualisierung in verschiedenen Handlungsbereichen (z. B. Partnerschaft, Berufsausbildung, Frei zeitverhalten, Wahlverhalten) beobachten? Bestehen Korrelationen zwischen dem Ausmaß "individualisierten" Verhaltens in diesen Verhaltensbereichen? Welche Beziehung besteht zwischen dem Prozeß der Individualisierung und dem der Modernisierung? Folgt man Lepsius (1988: 218) so sind die Analysen der Modernisierung von zwei Schwächen geprägt: Zum einen ist es die Unklar heit der Indikatoren und der Messung angesichts fehlender Zeitreihen-Daten, zum anderen die empirisch nicht belegte Annahme einer simultanen Verände rung in unterschiedlichen Dimensionen. Wenn aber keine simultane Ver änderung nachweisbar ist, sondern vielmehr ungleichzeitiger Wandel einzelner Bereiche - welcher Teilprozeß führt dann zu einer stärkeren Individualisierung? 4. Variiert das Ausmaß der Individualisierung mit dem sozialen Status, sei er über Bildung, Einkommen oder Macht gemessen? Welche geschlechtsspezifischen Unterschiede lassen sich nachweisen? 5. Welche gesellschaftlichen Bedingungen sind es genau, aus deren Zwängen das Individuum entlassen wurde und - wichtiger noch - in welcher Form haben sie das Verhalten der Individuen beeinflußt? Es sind demnach sowohl die Art der Verhaltensrestriktionen als auch deren Wirkungsmechanismus zu bestimmen. Die Beiträge des Bandes nehmen diese Fragen auf und vereinigen theoretisch methodologische Arbeiten und theoretisch-empirische AnalysenI.

Demographic Change in Germany

The Economic and Fiscal Consequences

Author: Ingrid Hamm,Helmut Seitz,Martin Werding

Publisher: Springer Science & Business Media

ISBN: 354068137X

Category: Political Science

Page: 216

View: 9434

This book provides an up-to-date summary of the consequences of demographic aging for labor markets, financial markets, economic growth, social security schemes and public finances in Germany, essentially reflecting the present state of knowledge in any of these areas. All contributions are written by leading experts in their fields and are based on results that emerge at the forefront of current research.

Bevölkerung und Wirtschaft

Author: Gesellschaft für Wirtschafts- und Sozialwissenschaften, Verein für Socialpolitik. Jahrestagung,Bernhard Felderer

Publisher: Duncker & Humblot

ISBN: 9783428470365

Category:

Page: N.A

View: 8380

Die alternde Gesellschaft und ihre Bedeutung fr die Fitnessbranche

Author: Andr‚ Reifschneider

Publisher: Diplomica Verlag

ISBN: 3842863918

Category:

Page: 86

View: 4869

Die demographischen Herausforderungen zu Beginn des 21.Jahrunderts pragen die Zukunft unserer Gesellschaft. Es vollziehen sich einschneidende Umschichtungen in der Altersstruktur. Diese Entwicklung hat ihre Ursache in einer "dreifachen Alterung der Gesellschaft" 1) wachsender prozentualer Anteil der alteren Bevolkerung, 2) Zunahme der Anzahl alterer Menschen und 3) die Zahl hochaltriger Menschen nimmt deutlich zu. Parallel zu dieser Entwicklung verliert auch die klassische Altersnorm der Inaktivitat immer mehr an Relevanz. Das sportliche Engagement ist nicht langer eine Beschaftigungsform ausschliesslich junger Menschen. Die Altersgruppe 50plus birgt aber nicht nur aufgrund ihres Bewusstseins des "Aktiven Alterns" ein bemerkenswertes Potential fur die Fitnessbranche sondern auch aufgrund ihrer finanziellen Lage. Altere Menschen hatten nie hohere Einkommen und mehr Vermogen als heute. Im Gegensatz zu dieser gesellschaftlichen Entwicklung steht die Tatsache, dass sich der uberwiegende Teil der angebotenen Produkte und Dienstleistungen nach wie vor an eine junge Zielgruppe wendet. Fur die Fitnessbranche bieten sich hier bislang noch grosstenteils ungenutzte Wachstumschancen. Die Fitnessbranche ist bei steigendem Wettbewerbsdruck und zunehmend gesattigtem Markt zum Umdenken gezwungen. Als Vorbild fur die deutschen Fitnessstudios gelten die USA, wo bereits zwanzig Prozent der Studiobesucher alter als 55 Jahre sind, im Vergleich dazu betragt dieser Anteil in Deutschland knapp ein Prozent. In der aktuellen Branchenstudie der body LIFE macht eine Altersanalyse der Club-Mitglieder deutlich: Fitnessclubs gewinnen auch bei den sogenannten Best Agern und den Senioren immer mehr an Relevanz. Der Anteil der 31- bis 40-Jahrigen reduzierte sich im Durchschnitt von 62 auf 49,7 Prozent zu Gunsten der 41- bis 50-Jahrigen. Deren Anteil verdoppelte sich nahezu von 22,6 auf 39 Prozent. Und mit jedem Jahr werden die Club-Mitglieder alter - und der Anteil der uber 40-Jahrigen steigt weite

Einwanderung - Bedrohung oder Zukunft?

Mythen und Fakten zur Integration

Author: Andreas Heinz,Ulrike Kluge

Publisher: Campus Verlag

ISBN: 3593397595

Category: Political Science

Page: 331

View: 7377

Einwanderung als Bedrohung? Thilo Sarrazin hat mit seinen Thesen zur erblichen Intelligenz ethnischer Gruppen alte Weltbilder in die gesellschaftliche Diskussion zurückgeholt, so auch die Angst vor dem Fremden. Die Debatte darüber nehmen die Autorinnen und Autoren zum Anlass, neben der Frage der Genetik auch die Mythen zu Kriminalität, Integrationsbereitschaft, Schul- und Wirtschaftsleistung von Migrantinnen und Migranten kritisch zu beleuchten. Sie zeigen, dass das eigentliche Integrationsproblem nicht die Migranten selbst sind, sondern der eindimensionale Standpunkt der Gesellschaft.

Individualization

Institutionalized Individualism and Its Social and Political Consequences

Author: Ulrich Beck

Publisher: SAGE

ISBN: 0761961119

Category: Social Science

Page: 221

View: 7772

Individualization argues that we are in the midst of a fundamental change in the nature of society and politics. This change hinges around two processes: globalization and individualization. The book demonstrates that individualization is a structural characteristic of highly differentiated societies, and does not imperil social cohesion, but actually makes it possible. Ulrich Beck and Elisabeth Beck-Gernsheim argue that it is vital to distinguish between the neo-liberal idea of the free-market individual and the concept of individualization. The result is the most complete discussion of individualization currently available, showing how individualization relates to basic social rights and also paid employment; and concluding that in

Find eBook